Software Update für 3Mediabox.

Download für Windows

Dieses Software Update behebt kleinere Fehler mit der HDMI Ausgabe und erhöht die Stabilität der 3Mediabox.

Download für Apple


Es ist kein Apple Download vorhanden.

Häufige Fragen

Um den 3Mediabox Receiver wieder auf den Stand der ersten Installation zurückzusetzen, kann im Menüpunkt "Einstellungen/Allgemein" der Punkt "Werkseinstellungen" gewählt werden. Hier werden alle Einstellungen, Favoritenlisten, Sendersortierungen usw. gelöscht und auf Werkseinstellung zurückgesetzt. Bevor das geschieht, können die Einstellungen noch in einer Datei gesichert werden.

Der Nutzer wird nach Betätigen der Rückstellung zur Werkseinstellung gefragt, ob die Einstellungen gesichert werden sollen

Dafür gibt es prinzipiell zwei Möglichkeiten.

Entweder wird hier eine neue Software zur Verfügung gestellt. Diese Datei ist ca. 50 MByte groß und kann auf einen USB-Stick geladen werden. Diesen Stick stecken Sie an einen der USB-Anschlüsse der 3Mediabox. Nach kurzer Wartezeit wird der Stick automatisch erkannt und steht für das Software-Update bereit.

Dazu gibt es im Menü Einstellungen/Allgemein/Softwareupdate den Unterpunkt ""Softwareupdate von USB"". Damit werden die auf dem USB-Stick vorhandenen Software-Dateien mit Ihrer Versionsnummer angezeigt. Nach Auswahl einer Datei wird die Software installiert. Das Gerät schaltet sich nach dem Update kurz aus und startet dann erneut.

Durch ein Software-Update bleiben alle Senderlisten, Favoritenlisten sowie sämtliche andere Einstellungen erhalten.

Die zweite und komfortablere Möglichkeit des Software-Updates läuft über das Internet. Bei dieser Variante wird bei jedem Start des 3Mediabox Receivers über das Internet geprüft, ob eine neuere Version der Software vorhanden ist. Sollte dies der Fall sein, wird eine Meldung am Bildschirm angezeigt. Das Software-Update wird dann aus dem Menü "Einstellungen/Allgemein/Softwareupdate" durchgeführt indem der Punkt "Software-Update über Internet" selektiert wird. In diesem Fall wird die neue Software automatisch geladen und installiert. Auch hier bleiben alle Einstellungen durch den Update-Prozess erhalten und das Gerät startet automatisch neu.

Die 3Mediabox unterstützt die Formate FAT, NTFS und EXT3 um Inhalte im Media-Locator zu lesen und NTFS und EXT3 als Aufnahmegerät. Die Mindestgröße ist 16 GB. Es gibt keine Größenbeschränkung für eine optionale Festplatte.

Zunächst muss eine entsprechende Festplatte an das Gerät angeschlossen werden. Die Formatierung muss entsprechend der obigen Information sein.

An der 3Mediabox können gleichzeitig bis zu vier Festplatten und USB-Sticks angeschlossen werden. Deshalb müssen Sie jene Platte bzw. Platten auswählen, die für die Aufnahmen bestimmt sind. Diese Einstellung wird unter Einstellungen/Aufnahme/Festplattenauswahl durchgeführt. Hier wird die Festplatte ausgewählt, auf der die neuen Aufnahmen abgelegt werden sollen.

Die 3Mediabox ist ein Twin Sat-Receiver, d.h. es können zwei voneinander unabhängige TV-Programme parallel aufgenommen werden. Sind zwei Coax-Kabel von der gleichen Satellitenanlage vorhanden, so sind diese an die Anschlüsse LNB-In-1 und LNB-In-2 anzuschließen.

Ist ein Coax-Kabel vorhanden, schließen Sie es an LNB-In-1. Mit dem beigelegten Loop-Kabel ist eine Verbindung zwischen Loop-1 und LNB-In-2 herzustellen.

Im Installationsassistenten oder unter Einstellungen/Sendersuchlauf/Tunereinstellung ist dem Gerät mitzuteilen, wie viele Satellitenkabel vorhanden sind. Für den Fall, dass zwei Kabel angeschlossen sind, ist "Tuner 2 genau wie Tuner 1" auszuwählen. Für den Fall, dass ein Kabel angeschlossen ist, ist die Einstellung "Loop Through" auszuwählen."

Fragen? Hier entlang!
Haben Sie Feedback?