Diagonale 2017 - Das Festival des österreichischen Films in Graz.
Film-TV

Diagonale 2017 - Das Festival des österreichischen Films in Graz.

Text: Cavita Bolek

20 Jahre Jubiläum: 106 Filme in 6 Tagen.

Die Diagonale treibt jedes Jahr Filmfans und Filmschaffende nach Graz. Man erhält vom 28. März bis 2. April die Chance mit einem tollen Rahmenprogramm den österreichischen Film in all seinen Facetten zu erleben. Drei ist als Sponsor mit dabei.

Was ist die Diagonale?

Die Diagonale soll vor allem die Neugier auf den österreichischen Film wecken. Das Filmfestival bietet einen Querschnitt über die unterschiedlichsten Thematiken, mit welchen sich der österreichische Film befasst: von den Herausforderungen im alltäglichen Familienleben, über die Sehnsucht nach anderem und neuem bis hin zu Flucht und Migration. Die Diagonale bietet den Besucher/innen die Möglichkeit Film-Genregrenzen zu überschreiten und sich einen kompletten Überblick über die österreichische Filmlandschaft zu verschaffen.

„Das Potenzial eines nationalen Filmfestivals auf der Höhe der Zeit liegt nicht in der losen Aneinanderreihung von Filmen, sondern im Nachzeichnen von Trends und Entwicklungen sowie darin, dem Status quo des österreichischen Kinos alljährlich ein Echo zu geben", beschreiben die beiden Intendanten Sebastian Höglinger und Peter Schernhuber die Diagonale. Im Planet3-Interview erklären die beiden Intendanten kurz, was Sie von der Diagonale erwarten können, wie es zur Filmauswahl kam und warum man zur Diagonale kommen soll.

Exklusives Interview mit den Diagonale Intendanten.

Worum geht es in den Filmen der Diagonale?

Die Diagonale versammelt Erzählungen vom interkulturellen Zusammenleben zwischen globalen Grätzeln und lokalen Grenzen, setzt sich im Zeichen von Coming-of-Age mit jugendlicher Identitätssuche jenseits gängiger oder konventioneller Rollenklischees auseinander und bringt gesellschaftspolitisch engagiertes Kino nach Graz. Dabei findet die dringliche Diskussion um die Zukunft des Kinos – zwischen digital und analog - auf der Leinwand ihren angestammten Raum. Die Diagonale bringt alles: Von Genrekino bis Biopic, von Publikumslieblingen bis hin zu Neuentdeckungen. Mit großer Freude wird der Eröffnungsfilm „Untitled“ von Michael Glawogger und Monika Willi erwartet.

Filmprogramm auf der Diagonale 2017.

Es werden 106 Filme präsentiert, davon sind 63 Filme Premieren. Die Filme werden geordnet nach Spielfilm, Dokumentarfilm und innovatives Kino (Animations- & Experimentalfilm, Musikvideos) mit Fokus auf den österreichischen Film.

Weitere Informationen:
Hier erhalten Sie eine Übersicht über das Filmprogramm nach Genres sortiert.
Hier finden Sie das Filmprogramm von A-Z
Hier gibt es das Tagesprogramm der Diagonale 2017.
Auch interessant: Die Regisseur/innen der gezeigten Filme.

Zudem gibt es ein großes Rahmenprogramm:

1. Preisverleihungen.

Ehre, wem Ehre gebührt: im Rahmen der Preisverleihungsgala am 1.4. werden die beiden Großen Diagonale-Preise für den besten österreichischen Spielfilm und den besten Dokumentarfilm des Landes Steiermark vergeben sowie der Preis für innovatives Kino der Stadt Graz. Der Publikumspreis der Kleinen Zeitung wird am 2.4. vergeben, der Franz Grabner-Preis erstmals am 30.3., der Thomas Pluch Drehbuchpreis und der Carl Mayer Drehbuchpreis wiederum am 31.3.

2. VR – Film im virtuellen Raum.

Abgesehen von der gewohnten Art Filme zu konsumieren, bietet die Diagonale einige Programmpunkte zu Virtual Reality und damit die Möglichkeit, Filme auf eine neuartige Weise erleben zu können: Zwei Tage lang kann man in einem Labor Filme in Virtual Reality auszuprobieren und Kino in einer ganz neuen Dimension erleben. Des weiterem gibt es spannende Diskussionen, wie die virtuelle Realität den österreichischen Film und Kino im generellen beeinflussen wird. Don´t miss: VR Screening: "Pitoti Prometheus" von Frederick Baker, ein 360–Grad-Virtual-Reality Film, sowie die Diskussion „Die Nacht der 1000 Stunden“.

3. Dialog und Diskussionen bei der Diagonale.

Natürlich soll man nicht schockiert aus den Filmen stürzen und alleine über die Zukunft des österreichischen Films philosophieren. Dazu gibt es Gelegenheit beim Diagonale Film Meeting, der Branchenkonferenz, die die Popularität und das Potenzial des österreichischen Films im Inland zur Diskussion stellt. Hauptthema ist, wie man das heimische Publikum besser mit den in Österreich produzierten Filmen erreichen kann. Zudem werden beim Cinema Next Breakfast Club brennende Fragen, die den heimischen Filmnachwuchs betreffen, diskutiert. Bei der Diagonale im Dialog diskutieren Ulrich Seidl und Stefan Grissemann, Josef Hader (Wilde Maus) und Elisabeth Scharang (Jack), zudem gibt es weitere Talks und Werkstattgespräche , unter anderem im Rahmen der Grazer Fernsehgespräche.

4. Im Rahmen der Diagonale Graz erleben.

Graz wird in diesen 6 Tagen der Hotspot der Filmwelt Österreichs: Mit dem Street Cinema Graz werden Musikvideos und das Jugendkulturportrait Losgelassen von 1986 auf frequentierte Straßenwände projektiert. Natürlich wird auch gefeiert und so lässt die Diagonale allabendlich mit #DurchDieNacht im Festivaldistrikt lange Festivaltage mit einer feinen Mischung aus Cocktails, DJs und Liveauftritten ausklingen. Zudem arbeitet die Diagonale mit diversen Kooperationsveranstaltern zusammen, wie beispielsweise dem sound:frame, dem Netzwerk bzw. der Schnittstelle für audiovisuelle KünstlerInnen und ExpertInnen aus Kunst und Kultur. Außerdem gibt es diverse Ausstellungen, die die Diagonale begleiten.

Kinos und mehr:

Finden Sie hier den besten Weg zur Diagonale mit Google Maps Graz zu erhalten und klicken Sie auf Programm der Diagonale um alle Informationen zum Festival. zu erhalten. Zudem hier alle wichtigen teilnehmenden Kinos:

KIZ RoyalKino: Conrad von Hötzendorfstraße 10, 8010 Graz
Filmzentrum im Rechbauerkino: Rechbauerstraße 6, 8010 Graz
Schubertkino: Mehlplatz 2, 8010 Graz
UCI Kinowelt: Annenhof Annenstraße 29, 8020 Graz

Auf 3Film haben wir ein Special zur Diagonale mit von den Intendanten ausgewählten Filmen.

Dies könnte Sie auch interessieren:

Fragen? Hier entlang!
Haben Sie Feedback?