Smartphones auf einem Stapel
Handy-Recycling

Zweite Chance fürs alte Smartphone.

Text: Andreas List

Es ist jedes Mal das gleiche Spiel: Ist erst einmal das neue Smartphone im Haus, dann sind die Tage des alten gezählt. Was also machen mit dem ausgemusterten Handy? Eine häufige Idee - abgesehen vom Weiterverkauf: Die Kinder bekommen es. Aber sind wir einmal ehrlich. Selbst unser Nachwuchs ist nicht sonderlich glücklich über ein Handy, das schon einige Jahre auf dem Buckel hat. Daher landet es meist in der Schublade - als Zweitgerät für den Notfall.

Das muss aber nicht sein, wie wir finden. Denn die ausrangierten Handys haben noch genug Power, um praktische Aufgaben zu übernehmen. Lässt man einmal außer Acht, dass es sich um ein Telefon handelt, dann ist ein Smartphone nämlich ein recht gut ausgestatteter Computer. WLAN, Touchscreen, GPS, Kamera und Kopfhörerbuchse sind alles Komponenten, die viele Anwendungsmöglichkeiten bieten. Wir haben ein paar Tipps, wie Sie Ihrem alten Smartphone ein zweites Leben einhauchen können.

Navigation im Auto.

Kaum jemand kauft sich heute noch ein eigenes Navi fürs Auto. Diese Aufgabe haben längst Smartphones übernommen. Was spricht also dagegen, sein älteres Handy für genau diesen Zweck permanent im Auto zu lassen? Die meisten Navi-Apps bieten die Möglichkeit, Straßenkarten offline zu speichern. Somit ist nicht einmal eine Internetverbindung notwendig.

Babyfon.

Bei Jungeltern sind Apps wie Baby Monitor recht beliebt. Dann damit wird ein Smartphones ganz einfach zu einem voll funktionsfähigen Babyfon umgerüstet. Steigt der Geräuschpegel im Gitterbett, wird die zuvor angegebene Telefonnummer automatisch angerufen. Der Nachteil: Papas oder Mamas Handy liegt dann im Kinderzimmer und kann für nichts anderes verwendet werden. Besser ist es also, ein altes Smartphone für diesen Zweck einzusetzen.

Diebstahlschutz.

Das Smartphone lässt sich als mobiler Diebstahlschutz verwenden. Dazu müssen Sie zunächst eine Ortungs-App installieren. Beispielsweise Find my iPhone oder Find My Device. Alternativ lässt sich am iPhone oder Android-Handy auch die Ortungsfunktion des Betriebssystems aktivieren. Geben Sie das Handy nun in den Rucksack, den Koffer oder verstecken Sie es im Auto. Damit die Lokalisierung im Notfall auch funktioniert, sollte der Akku immer aufgeladen sein. Aktivieren Sie zusätzlich den Stromsparmodus im Einstellungsmenü. Natürlich braucht man auch eine SIM-Karte im Smartphone.


3SmartSIM

Für die volle Einsatzfähigkeit des recycelten Handys brauchen Sie keinen neuen Vertrag abschließen. Mit der nutzen Sie Ihre im Tarif inkludierten Freimengen auch am zweiten Smartphone.


Musikstreaming & Internetradio.

Machen Sie Ihre alte HiFi-Anlage fit für die digitale Welt. Was Sie dafür brauchen: Lediglich ein Audiokabel, mit dem Sie Ihr Smartphone an den AUX-Eingang des Verstärkers anschließen. Verbinden Sie es nun mit Ihrem WLAN und installieren Sie beispielsweise die App TuneIn (für Android und iPhone). Diese bietet Zugang zu mehr als 100.000 Radiosendern weltweit.

Oder streamen Sie Ihre Lieblingssongs mit Spotify. Für Sie als 3Kunde haben wir dazu auch ein passendes Angebot: mit inkludiertem Datenverbauch österreichweit für nur 9,99 € pro Monat. Das Praktische an Spotify: Sie müssen das alte Smartphone zur Steuerung gar nicht in die Hand nehmen. Wenn Sie die App auf Ihrem aktuellen Smartphone ebenfalls installiert haben, dann können Sie damit die Wiedergabe bequem vom Sofa aus bedienen.

Überwachungskamera.

Nutzen Sie das alte Smartphone, um Ihr Haus im Auge zu behalten. Mit der Android-App IP Webcam kann das Handy entweder als Webcam oder auch als Überwachungskamera verwendet werden. Nach dem Start der App können Sie zuerst Qualitätsoptionen einstellen und dann per Knopfdruck mit der Aufzeichnung beginnen. Das Video können Sie auf jedem anderen Smartphone oder Computer im gleichen WLAN-Netzwerk ansehen. Auch für iPhones gibt es entsprechende Apps - beispielsweise Presence.

Fragen? Hier entlang!