PRESSE

3 ist Co Sieger mit A1 bei Qualitätstest von Handynetzen

03.04.2007 16:18, Quelle: Drei.

Wien – 03. April 2007

• Mobilfunk Challenge“ der TU Graz bestätigt:
3 ist Co Sieger mit A1 bei Qualitätstest von Handynetzen
• 3Kunden kommunizieren auch in den Bergen am sichersten

Eine Studie der TU Graz am Institut für Signalverarbeitung und Sprachkommunikation bestätigt: Das Netz von 3 nimmt den Spitzenplatz im Ranking der Qualität der Sprachtelefonie ein (3 teilt sich den Sieg gemeinsam mit A1). Die Technische Universität Graz testete im Rahmen der „Mobilfunk Challenge“ alle fünf österreichischen Mobilfunknetze - eine wirkliche Herausforderung für die Tester: Von Dezember 2006 bis Februar 2007 wurden alle heimischen Mobilfunknetze gemessen und analysiert – und das dort, wo ein sicheres Netz von entscheidender Bedeutung ist: In den heimischen Bergen: Von Rax und Schneeberg über Sonnblick und Großglockner bis nach Vorarlberg.

Österreich ist eine Sportnation: Nicht nur Schifahren, auch Wandern, Klettern und Mountainbiken ziehen das ganze Jahr hindurch sportliche ÖsterreicherInnen und Gäste aus dem Ausland in die heimischen Alpen. Auch „ganz oben“ muss die Kommunikation stimmen – sei es, um eine Wandergruppe organisiert zum Gipfel zu führen, sich auf einer Skihütte zu verabreden oder auch um im Notfall um Hilfe rufen zu können. Die TU Graz Mobilfunkchallenge 2007 bringt beruhigende Ergebnisse für alle Hobby- und Profisportler.

3 hat die höchste Mobilfunkversorgung im alpinen Raum.

An 152 Hütten (auf einer Seehöhe von 500 Metern bis 3400 Metern) wurden folgende Kriterien der Mobilfunknetze getestet: Verfügbarkeit, Geschwindigkeit des Rufaufbaus, subjektive Sprachqualität und erfolgreicher Abschluss des Gesprächs. Insgesamt wurden mehr als 8000 Anrufe für den Test getätigt – aufgeteilt auf verschiedene Messpunkte und auf die Netzbetreiber. Die umfangreichen Messdaten wurden in einer Datenbank gesammelt und einer systematischen statistischen Analyse unterzogen.

Die Erfolgsrate beim Aufbau einer Gesprächsverbindung wird mit der sogenannten „Call Setup Success Ratio“ (CSSR) gemessen. Die Messung der CSSR brachte das Ergebnis: Wer auf Nummer sicher gehen möchte und auf höchste Netzqualität setzt, ist mit dem Netz von 3 bestens beraten: Eine exzellente Erfolgsrate von über 80 Prozent aller gemessenen Standorte macht Hutchison 3G Austria gemeinsam mit einem weiteren Netzbetreiber zum Testsieger für die höchste Mobilfunkversorgung im alpinen Raum.

3CEO Berthold Thoma zu den erfreulichen Ergebnissen: „Wir freuen uns, dass wir jetzt eine wissenschaftlich fundierte Bestätigung für unser sicheres und dichtes Handynetz haben. Während wir in diesem Jahr den HSDPA-Ausbau massiv vorantreiben und Ende 2007 mehr als 90 Prozent der österreichischen Bevölkerung mit mobilem Breitband versorgen werden, ist es uns darüber hinaus wichtig, selbst in entlegenen Regionen Top-Qualität für den Basisdienst „Sprache“ zu bieten!“

Univ.-Prof. DI Dr. Gernot Kubin von der TU Graz ergänzt: „Das Wetter ist uns bei unseren Messungen in den Bergen in diesem Winter sicherlich entgegengekommen, aber ohne den phantastischen sportlichen Einsatz unserer TechnikerInnen hätte die Mobilfunk Challenge 2007 nicht so erfolgreich durchgeführt werden können!“

Über 3:
Hutchison 3G Austria GmbH startete im Mai 2003 unter der Marke 3 als erster reiner UMTS- Anbieter in Österreich. 3 bietet sowohl Multimedia-Produkte wie Videofonie, Musikvideos und Fernsehen am UMTS-Handy als auch alle Möglichkeiten der klassischen Mobilkommunikation (Sprachtelefonie, SMS, MMS). Mit über 426.000 Kunden (Stand: März 2007) ist 3 klarer Marktführer bei UMTS-Anwendungen. Hutchison 3G Austria GmbH ist ein 100%iges Tochterunternehmen von Hutchison Whampoa Limited in Hongkong.

Rückfragehinweis:
Barbara Puhr
Pressesprecherin
Hutchison 3G Austria GmbH
Tel.: +43 (0) 50 660 33700
3Mobile: +43 (0) 660 660 33700
Fax: +43 (0) 50 660 10200
E-Mail: barbara.puhr@drei.com
Web: www.drei.at/Presse

Fragen? Hier entlang!