PRESSE

3 setzt auf Virenschutz von Fortinet

08.10.2008 09:39, Quelle: Drei.

Hutchison 3G Austria setzt in Punkto Mail-Sicherheit in Zukunft auf Fortinet, dem Pionier und führenden Anbieter umfassender, integrierter Sicherheitslösungen. 3 nimmt die FortiMail™ E-Mail Security-Plattform und FortiGuard® Antivirus- und Antispam-Lösungen in Anspruch, um die Sicherheit von Multimedia Messaging Services (MMS), der E-Mail Accounts seiner Mitarbeiter und über 577.000 Kunden zu gewährleisten.

Die FortiMail E-Mail Security-Plattform von Fortinet wurde von 3 einem umfangreichen Testlauf unterzogen. Es wurde überprüft, wie die Plattform mit der Fülle der E-Mails, die komplexe Viren und bösartige Software enthalten, zurechtkommt. Fortinet wurde den hohen Ansprüchen von Hutchison 3G Austria gerecht: Innerhalb von vier Testmonaten konnten 99 Prozent der E-Mails, die Spam und Viren enthalten, erfolgreich vom H3G Server abgehalten werden.

Günther Fischer, Head of Products and Service Enabler des IT- und Netzwerk Teams bei 3: "Nicht nur, dass der E-Mail Verkehr stetig steigt, auch komplexe Viren und schadhafte Software mit Spam, Würmern und Spyware nehmen kontinuierlich zu. Um unseren Mitarbeitern und Kunden einen optimalen Service und beste Sicherheit zu gewährleisten, haben wir nach einem ebenso umfangreichen wie starken Schutzprogramm gesucht, welches Antivirus-, -Spam und Spyware-Technologien in einer einzigen Appliance vereint. In Fortinet haben wir mit der FortiMail Plattform den optimalen Partner für unsere hohen Anforderungen gefunden. Die einfache Nutzung der Plattform und umfassende Unterstützung unseres hauseigenen IT-Teams haben uns von Fortinet überzeugt. Das hilft uns wichtige Ressourcen einzusparen bzw. anderweitig zu nutzen."

Weiters bietet nur FortiMail ein System basiertes Lizenzmodell an, was für Hutchison 3G Austria entscheidend war, denn 3 bietet all seinen Kunden einen eigenen E-Mail Account, den es optimal vor schadhaften E-Mails zu schützen gilt. 3 hat zwei FortiMail-2000A Systeme in Betrieb genommen, welche verdächtige E-Mails bereits vor dem Eintreffen in das jeweilige Netz abfangen und so maximalen Schutz vor Spam, Viren und Würmern gewährleisten.

Patrice Perche, Vice President EMEA bei Fortinet: "Die Tatsache, dass E-Mail und Multimedia Services immer beliebter werden, bringt immer größere Herausforderungen für Mobilfunkbetreiber, was die Sicherheit anbelangt, mit sich. In einem so wettbewerbsstarken Markt wie in Österreich müssen die Mobilfunkunternehmen umgehend darauf reagieren und dabei stets die Kosten im Auge behalten. FortiMail erfüllt all diese Anforderungen, ist flexibel und kostengünstig und daher bestens für Mobilfunkbetreiber geeignet. Wir freuen uns, unsere Position auf diesem Markt zu verstärken und Hutchison 3G Austria unterstützen zu können."



Über Fortinet:
Fortinet ist der führende Anbieter von ASIC-beschleunigten Multi-Threat-Sicherheitssystemen, mit deren Hilfe Unternehmen und Service-Provider die Sicherheits-Level erhöhen und gleichzeitig die Betriebskosten senken können. Fortinet Lösungen sind von Grund auf dafür konzipiert, mehrere Security-Level zu kombinieren – Firewall, Antivirus, Intrusion Prevention, VPN und Schutz vor Spyware bis hin zu umfassenden Antispam-Lösungen –, um vor Bedrohungen auf Netzwerk- und Content-Ebene zu schützen. Anhand eines kundenspezifischen ASIC und einer einheitlichen Schnittstelle bietet Fortinet herausragende Sicherheitsfunktionen für den Schutz von remote Offices bis hin zu Hardware-Lösungen mit integriertem Management und Protokollierung. Fortinet Lösungen haben weltweit Auszeichnungen gewonnen und sind die einzigen Sicherheitsprodukte, die von der ICSA in den sechs Kategorien Firewall, Antivirus, IPSec VPN, SSL VPN, Network IPS und Antispam zertifiziert wurden. Fortinet ist in privater Hand und hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien. www.fortinet.com

Über 3:
Hutchison 3G Austria GmbH startete im Mai 2003 unter der Marke 3 als einziger reiner UMTS-Anbieter in Österreich. 3 bietet sowohl Multimedia-Produkte wie Videofonie, Musikvideos und Fernsehen am UMTS-Handy als auch alle Möglichkeiten der klassischen Mobilkommunikation (Sprachtelefonie, SMS, MMS). Ein unabhängiger Netztest, durchgeführt vom Mobilfunk-Beratungsunternehmen P3 Solutions, hat 3 Anfang September 2008 die größte UMTS-Netzabdeckung in Österreich und exzellente Sprachqualität im 3G Netz attestiert. Auf jedem 3Handy finden sich u. a. 40 MobileTV- und Radio-Kanäle, die rund um die Uhr gratis (ausgenommen Erotikkanäle) zur Verfügung stehen. Als weltweit erster Betreiber hat 3 auf ausgewählten Handys im Mai 2007 HD MobileTV für noch bessere Bildqualität eingeführt. Neben hochwertigen Endgeräten und Datenprodukten für schnelles mobiles Breitbandinternet wurde das Portfolio von "3" im Mai 2007 um die "X-Series" erweitert: Beliebte Internetdienste wie Skype, Windows Live Messenger, Google, eBay, Yahoo! Go, Sling und Orb stehen damit auf ausgewählten 3Handys zur Verfügung. In weiterer Folge stellte 3 gemeinsam mit Skype Ende Oktober 2007 das 3 Skypephone vor, welches am Mobile World Congress in Barcelona 2008 in der Kategorie "bestes Handy" mit einem Global Mobile Award ausgezeichnet wurde. Weiters war Hutchison 3G Austria der erste Mobilfunkbetreiber, der DVB-H Endgeräte bereits im Mai 2008 kommerziell zur Verfügung gestellt hat. Zusätzlich zum bestehenden MobileTV Angebot via UMTS-Streaming sind über DVB-H 20 weitere, großteils neue Kanäle (15 TV- und 5 Radiokanäle) erhältlich. DVB-H ist bei den entsprechenden Endgeräten im ShowTime XL Tarif ein 3Leben lang gratis inkludiert. 3 hat in Österreich über 577.000 Kunden (Stand: August 2008), weltweit zählt die 3G-Gruppe 19 Mio. Kunden. Hutchison 3G Austria GmbH ist ein 100%iges Tochterunternehmen von Hutchison Whampoa Limited in Hongkong.


Rückfragehinweis:
Maritheres Paul
Unternehmenssprecherin
Hutchison 3G Austria GmbH
Tel.: +43 (0) 50 660 33700
3Mobile: +43 (0) 660 3773773
Fax: +43 (0) 50 660 10200
E-Mail: maritheres.paul@drei.com
Web: www.drei.at/Presse

Fragen? Hier entlang!
Haben Sie Feedback zu unserer Webseite?