Datensticks. 

Ziemlich praktisch.

Klar: für die meisten Zwecke benötigt man Internet, um effektiv und effizient am Laptop arbeiten zu können. Doch was tun, wenn man weit entfernt von jeglichen WLAN-Netzwerken ist oder auch unterwegs überall ins Internet einsteigen will?

Eine Möglichkeit ist die Nutzung eines WLAN Hotspots über ein Smartphone. Hat man jedoch kein Smartphone oder keinen passenden Handytarif, der die Nutzung der Handy-Datenverbindung über den Laptop ermöglicht, ist der Einsatz eines Datensticks eine gute Alternative.

Datensticks: die Basics.

Ein Datenstick ist eine Art Modem, das aussieht wie ein USB-Stick und mit einer SIM-Karte ausgestattet ist. Ein Datenstick kann genauso wie ein USB-Stick an einen Laptop angeschlossen werden.
Im Gegensatz zu den gewöhnlichen USB-Sticks dient er aber nicht zur Speicherung von Daten, sondern ermöglicht uns eine Internetverbindung. Die Verbindung entspricht in etwa der, die man auf dem Smartphone bekommen würde.
Das Vorteil dabei ist allerdings, dass die Verbindung (anders als beim WLAN Hotspot über ein Smartphone) unabhängig von einem Smartphone hergestellt werden kann. Wie schnell man dann surfen kann, ist vor allem davon abhängig, auf welche Standards (z.B. 3G oder LTE) der Datenstick zugreifen kann.

Datensticks: die Unterschiede


Zwischen Datensticks bestehen zahlreiche Unterschiede. Während für einige Sticks keine Zusatzsoftware benötigt wird, braucht man für andere sehr wohl eine Installation eines weiteren Programms, um das Internet einzurichten. Ist Letzteres der Fall, wird die Software entweder auf dem Stick selbst mitgeliefert oder auf einer zusätzlichen CD (diese Option kann bei modernen Ultrabooks ohne CD-Laufwerk problematisch werden, weswegen man sich vorab erkundigen sollte). Ist die Software bereits am Stick, installiert sie sich meistens automatisch, bei manchen Datensticks muss man wiederum die Installation selbst einleiten.

Klingt kompliziert?

Mit den Drei Datensticks funktioniert das alles ganz einfach:  

Wenn Sie zum ersten Mal den Datenstick in den Laptop einstecken, wird der 3Internet Manager installiert.
Mit dem 3Internet Manager wird die Verbindung zum Internet hergestellt. Einfach aufmachen und auf Verbinden klicken.
Aber nicht nur das: mit dem 3Internet Manager können Sie auch SMS verschicken und empfangen, sowie Informationen zur Empfangsstärke, zum Netz und zum Datenverbrauch ablesen.
Die Datenmenge, die man pro Abrechnungszeitraum beziehen kann, richtet sich dabei nicht nach dem Stick, sondern nach dem gewählten Tarif.

Und so sieht er aus, der 3Internet Manager:
3Internet Manager