Spendenprojekt – 3GigaPost.




3Hilft-Aktion bringt 6 Wochen Suppe für den Canisibus.


Für jede Grußkarte, die von 13.12.2016 bis 23.1.2017 mit dem Iglu-Hintergrund von www.3GigaPost.at verschickt wurde, spendete 3Hilft drei Teller warme Suppe für den Canisibus, den Suppenbus der Caritas Wien. Das Endergebnis von sechs Wochen 3GigaPost mit 3Hilft: 12.600 Suppen. Danke fürs Mitmachen!
Die ersten 300 Teller Suppe kochte und verteilte 3CEO Jan Trionow gemeinsam mit Caritas Wien-Generalsekretär Klaus Schwertner und Canisibus-Koordinator Josef Heinzl.




„Ich bedanke mich bei allen, die mitgemacht und damit den Canisibus-Gästen geholfen haben. Sehr gerne leiste ich auch einen persönlichen Beitrag, um gerade jetzt bei Minusgraden hungrigen Menschen eine selbst gekochte, wärmende Mahlzeit zu servieren.“
3CEO Jan Trionow




„Jetzt im Winter sind Obdachlosigkeit und das Leben auf der Straße besonders hart. Eine warme Suppe und ein offenes Ohr stillen nicht nur den Hunger, sondern bedeuten auch menschliche Wärme. Die wichtigste Zutat für eine wärmende Suppe sind Spenden und eine 3GigaPost-Grußkarte. Dafür ein herzliches Danke.“
Klaus Schwertner, Caritas Wien-Generalsekretär




„Der Canisibus lebt von freiwilligen Helfern und Spenden und er wird 365 Tage im Jahr gebraucht. Ich freue mich, dass wir dank Aktionen wie dieser Nacht für Nacht für unsere Gäste da sein können.“
Josef Heinzl, Canisibus-Koordinator

Suppe, Brot und Gastfreundschaft.


© Herwig Prammer
Das ist der Canisibus, der Suppenbus der Caritas Wien. Zur selben Zeit, am selben Ort an allen Tagen des Jahres fahren zwei Busse ihre Runden, um Menschen auf der Straße mit einem Teller warmer Suppe und Brot zu versorgen. Und gerade jetzt in den Wintermonaten ist der Suppenbus besonders wichtig, denn: „Im Winter brauchst du einfach etwas Warmes im Bauch, etwas, das dich von innen wärmt.“

Rund 300 Gäste kommen täglich zu den acht Ausgabestationen. Jeder, der hungrig ist, kann zum Suppenbus kommen, ganz ohne Wenn und Aber. Diese Verlässlichkeit schafft Vertrauen, und das ist die Basis für das Annehmen weiterer Hilfe und eine mögliche Veränderung der Lebensumstände.

3Hilft: die soziale Initiative von Drei in Österreich.




Wer Menschen verbindet, trägt gesellschaftliche Verantwortung. Daher gibt es 3Hilft, die soziale Initiative des Telekommunikationsunternehmens Drei in Österreich. Gemeinsam mit ausgewählten Partnern setzt 3Hilft Projekte für Menschen in Österreich um. Als UNICEF-Nothilfepartner engagiert sich 3Hilft auch international.

Mehr Infos und Bilder zur Aktion gibt es auf der 3Hilft-Facebook-Seite:
3Hilft auf Facebook