Presseaussendung

 

18.11.2015

Sicheres mobiles Bezahlen bei Drei.

- Jeder Vierte will mit dem Handy zahlen.
- Mobile Bankomatkarte am Android Smartphone.
- Sichere 3Geldbörse App.


"Rund jeder Vierte will in Zukunft - laut einer marketmind Umfrage im Auftrag von Drei - mit seinem Handy bezahlen", meint 3CCO Rudolf Schrefl. "Attraktiv ist speziell das mobile Bezahlen per Handy an Automaten, Tankstellen und Supermärkten. Da die Sicherheit beim Bezahlen mit dem Smartphone das Wichtigste ist, bietet Drei jetzt eine spezielle, sichere SIM-Karte und die neue 3Geldbörse App."

Nachdem mehrere österreichische Banken in den vergangenen Tagen mit dem mobilen Bezahlen gestartet sind, bietet Drei seit 16.November 2015 als erster österreichischer Mobilfunker die kostenlose "3Geldbörse"-App für Android-Smartphones und ersetzt so Schritt für Schritt das reale Portemonnaie.
Beim mobilen Bezahlen wird eine vollwertige, virtuelle Bankomatkarte mit Kontaktlos-Funktion, basierend auf MasterCard(R) PayPass(TM), auf der NFC SIM-Karte im Android Smartphone gespeichert.
Der Weg zum mobilen Bezahlen funktioniert für 3Kunden denkbar einfach: Eine kostenlose NFC SIM-Karte aus dem 3Shop oder Fachhandel ins Smartphone einlegen und das 3Geldbörse Zusatzpaket aktivieren. 3Kunden können die 3Geldbörse App aus dem Google Play Store downloaden und mit dem gewohnten 3Kundenzone Login einloggen. Eine interaktive Checklist hilft beim Hinzufügen einer neuen Bezahlkarte.

Einfach mit dem Smartphone bezahlen.
Bei Beträgen unter 25 Euro müssen Kunden ihr Handy nur ans Bezahl-Terminal halten bis das Smartphone die Bestätigung anzeigt. Dies verkürzt nicht nur die Wartezeit, sondern erübrigt auch das Kleingeld-Zählen. Das funktioniert, sobald Kunden die Einstellung „Schnelle Bezahlung“ aktiviert haben. Sollte der Betrag höher als 25 Euro sein, ist es notwendig – wie üblich – den PIN Code am Terminal im Geschäft einzugeben.
Viele Shops und ein Großteil der heimischen Supermärkte haben bereits entsprechende Bezahl-Terminals, auch hier ist die weitere Ausrollung in vollem Gange.

Die 3Geldbörse macht mobiles Bezahlen noch sicherer.
Die spezielle NFC SIM-Karte verfügt über ein Speicherelement, auf das nur autorisierte Banken zugreifen können und trägt damit wesentlich zur Sicherheit des neuen Standards für mobiles Bezahlen bei.
Drei hat zu keiner Zeit Zugriff auf Bankomatkarte oder Transaktionen.
Zusätzlich können Kunden mit der 3Geldbörse App die "Schnelle Bezahlung" durch einfaches Hinhalten bei Beträgen unter 25€ deaktivieren. Ein individuell konfigurierbares Sicherheitsmuster schützt die mobile Applikation außerdem vor fremdem Zugriff. Der Kunde bestimmt also selbst, wie er die Karte nutzen will.
Alle weiteren Inhalte, die auf der App gespeichert werden, sind mit dem 3Kundenzone Login verknüpft. Dies stellt sicher, dass nur der Kunde Zugriff auf diese Informationen hat.

Banken und Kosten.
Eine Liste der aktuell teilnehmenden Banken sowie der kompatiblen Endgeräte findet sich unter www.drei.at/3geldboerse. Die Ausrollung des Services auf neue Banken und Endgeräte ist in vollem Gange und wird laufend erweitert. Die passende NFC SIM-Karte erhalten Kunden gratis in jedem 3Shop und im Fachhandel. Dort kann auch das 3Geldbörse Zusatzpaket aktiviert werden. Kunden können das neue Service zwei Monate lang gratis testen. Danach kostet das mobile Bezahlen mit dem 3Handy nur 1 Euro pro Monat und ist monatlich kündbar.



Über Drei:
Hutchison Drei Austria GmbH ist ein 100%iges Tochterunternehmen von CK Hutchison Limited in Hongkong und startete mit der Hutchison 3G Austria GmbH im Mai 2003 unter der Marke "3" als einziger reiner UMTS-Anbieter in Österreich. Drei möchte das Leben seiner Kunden durch den direktesten Zugang zur modernsten Technologie und digitalen Welt einfacher machen. Mobile Kommunikation ist für Drei ein fester Bestandteil des täglichen Lebens und soll für jeden Österreicher leistbar sein. Zu den Angeboten von Drei zählen neben Sprachtelefonie in HD-Qualität und mobilem Breitband-Internet auch zahlreiche Multimedia-Angebote wie 3MobileTV - und das im stärksten Netz Österreichs. Das Kundenservice von Drei erhielt beim Test der Zeitschrift Konsument (5/ 2015) zur Erreichbarkeit und Auskunftsqualität von Unternehmen die Note "Sehr Gut". Mit 3. Jänner 2013 hat Drei die Übernahme von Orange Austria vollzogen und gilt per 30. Juni 2015 mit 3,7 Mio. Kunden als drittgrößter Mobilfunkanbieter Österreichs.


3Kontakt:
Tom Tesch
Pressesprecher
Hutchison Drei Austria GmbH
Tel.: +43 (0) 50 660 33700
E-Mail: tom.tesch@drei.com

Downloads zum Artikel: