Presseaussendung

 

15.09.2016

Erster Hololens Hackathon bei Drei.

- Über 40 Teilnehmer vom 9. bis 11.September im 3Headquarter.
- Vorstellung des Siegerprojekts am 20. Oktober auf Digital Days.

Am Wochenende vom 9. bis 11.September 2016 fand am Firmensitz von Drei der erste österreichische Hololens Hackathon statt. Die Veranstaltung von hyde.media rund um die neue Augmented Reality Brille von Microsoft begeisterte über 40 Programmier-Experten aus Ungarn, Berlin, Salzburg, Linz und Wien.
Teams mit je fünf Teilnehmern setzten Fachwissen und Geschicklichkeit dafür ein, innerhalb von 48 Stunden eine Tetris-Anwendung für die neue Hololens-Brille zu entwickeln.
Am Sonntagnachmittag präsentierten die Teilnehmer ihre unterschiedlichen, kreativen Projekte, die von medizintechnischen Programmen bis hin zu unterhaltsamen und kurzweiligen Spielen reichten. Die Bewertung erfolgte nach den Kriterien Demo (Prototyp), Idee und Konzept.
Als Sieger des ersten Hololens Hackathons ging das Team Unicorn hervor, dem auch zwei IT-Experten von Drei angehörten. Linda Mohamed vom Sieger-Team: "Wir haben in den 48 Stunden ein actionreiches und schnelles Spiel namens "Holodefense: Tetris Edition" entwickelt. Eine Mischung aus Tetris, Tower Defense und den alten Lemmingen."

Neben dem Teilnehmer-Voting wird auch eine Fachjury sämtliche Projekte begutachten und bewerten. Der Gesamt-Gewinner des ersten Hololens Hackathons wird am 20.Oktober 2016 auf den Digital Days in der TU Wien bekanntgegeben.

Großes Potenzial für Augmented Reality.
Alle Hackathon Teilnehmer waren sich darin einig, dass Augmented Reality gemeinsam mit Virtual Reality das große Ding der Zukunft ist. Spannend sei vor allem eine Mischung der Realitäten. Den größten Einfluss dürfte Augmented Reality auf unser künftiges Arbeitsleben, die Medizintechnik oder die Industrie ausüben. Eine Augmented Reality Brillle wie die Microsoft Hololens sei beispielsweise gut für technische Schulungen geeignet. Im eHealth Bereich könnte Augmented Reality z.B. Hilfestellung für Demenzkranke bieten. Und in der Industrie ermöglicht AR die günstige Visualierung von Prototypen.

Virtual Reality Fokus bei Drei.
Für Hutchison Drei Austria war der Hololens Hackathon eine perfekte Ergänzung zu seinem Virtual Reality Schwerpunkt. Unter www.drei.at/vr betreibt Drei seit Mai 2016 eine eigene VR-Plattform mit Infos zu den neuesten VR-Sets, -Brillen, Anwendungen und Videos. Eine im 3Shop Donauzentrum eingerichtete VR Zone mit aktuellen VR-Brillen und Demos begrüßte bereits mehr als 1.000 VR-Interessierte. In den kommenden Wochen wird Drei weitere Neuheiten in sein Testportfolio mit aufnehmen. Gleichzeitig plant das Unternehmen VR-Kooperationen mit Schulen, Universitäten und Museen.



Über Drei:
Hutchison Drei Austria GmbH ist ein 100%iges Tochterunternehmen von CK Hutchison Holdings Limited (Hongkong) und Mitglied der 3Group Europe. Drei erzielte im ersten Halbjahr 2016 einen Umsatz von 373 Mio. Euro und zählt rund 3,8 Mio. Kunden. Seit seinem Start im Jahr 2003 gilt das Unternehmen als Pionier bei einfachen Lösungen für das digitale Leben, wie etwa schnellem mobilem Internet für zuhause, MobileTV, Film- und Musik-Diensten oder Bezahllösungen für das Smartphone. Neben dem größten Shop-Netz aller österreichischen Mobilfunk-Betreiber und einem umfassenden Kundendienst für Privat- und Geschäftskunden verfügt Drei mit einer Bevölkerungs-Abdeckung von 98 Prozent auch über das größte LTE-Netz des Landes. Im jüngsten Netztest des unabhängigen Fachmagazins connect (Ausgabe 1/2016) ging Drei bereits zum dritten Mal als Gesamtsieger hervor. Drei erzielte bei Österreichs größten Service-Ranking den besten Platz in der österreichischen Telekommunikations-Branche und damit den Titel "Service-Champion" (8/2016).


3Kontakt:
Tom Tesch
Pressesprecher
Hutchison Drei Austria GmbH
Tel.: +43 (0) 50 660 33700
E-Mail: tom.tesch@drei.com

Downloads zum Artikel: