Leopold Museum.


Jeden Donnerstag einen Freund gratis mitnehmen.

Logo Leopold Museum
Kunst und Kultur haben immer Saison. Also gönnen Sie sich doch einfach eine Auszeit vom Alltag, drücken Sie auf die Pause Taste und tauchen Sie ein in die Welt des Leopold Museums in Wien. Wenn Sie das an einem Donnerstag machen, dann nehmen Sie Ihre Begleitung sogar gratis mit. Denn als 3Kunde zahlen Sie donnerstags nur für eine Eintrittskarte und bekommen eine zweite kostenfrei dazu. Einfach bei der Kassa die Bestätigungs-SMS herzeigen oder den 3Gutschein vorweisen.

Leopold Museum


© Leopold Museum, Wien, Foto: Julia Spicker


Das Leopold Museum ist eine einzigartige Schatzkammer des Wiener Jugendstils, der Wiener Werkstätte und des Expressionismus. Als meistbesuchtes Haus am angesagtesten Kulturplatz der Stadt, dem MuseumsQuartier, beherbergt es die bedeutendste und größte Egon Schiele- Sammlung der Welt sowie Meisterwerke des Secessionsgründers Gustav Klimt. Darüber hinaus zeigt das Leopold Museum, ein lichtdurchfluteter Kubus aus weißem Muschelkalk, Unikate der Wiener Werkstätte von Josef Hofmann bis Koloman Moser sowie wechselnde, spannende Sonderausstellungen zur klassischen Moderne und zeitgenössischen Themen.


So kommen Sie zu Ihrem Angebot:



per SMS:


Als 3Kunde schicken Sie eine SMS mit dem Code leopold an 5353 (SMS ist gratis). Sie erhalten daraufhin eine Bestätigungs-SMS von uns, diese zeigen Sie dann einfach an der Kassa her.

mit einem Gutschein:


Sie können sich statt der SMS auch einen Gutschein holen. Den bekommen Sie hier, einfach mit dem 3Kundenzone-Passwort einloggen, Gutschein ausdrucken und an der Kassa vorweisen.

Login


Mehr Infos zum Leopold Museum:



www.leopoldmuseum.org

Standort: Leopold Museum-Privatstiftung
Museumsplatz 1
1070 Wien

Öffnungszeiten:
Täglich außer Dienstag: 10-18 Uhr
Donnerstag: 10-21 Uhr
Dienstag geschlossen - In den Sommermonaten Juni, Juli, August täglich geöffnet!


Aktuelle Ausstellungen im Leopold Museum:


EGON SCHIELE.
Selbsthingabe und Selbstbehauptung.



zur Ausstellung

Das Leopold Museum beherbergt mit über 40 Gemälden und rund 180 Arbeiten auf Papier die größte und bedeutendste Schiele-Sammlung der Welt.
Die Aufstellung der Sammlung, die sich über ein ganzes Stockwerk erstreckt, zeigt den künstlerischen Werdegang Schieles anhand einer chronologischen Hängung der Werke. Die Schau führt vom jungen Schiele über den von Gustav Klimt beeinflussten Künstler zu der von Rudolf Leopold besonders geschätzten radikal-expressiven Phase und schließt mit den Arbeiten der „Spätphase“, also jenen Werken, die kurz vor Schieles frühem Tod entstanden. Den Gemälden werden umfassende biografische Informationen und Zitate gegenübergestellt. Durch die Präsentation wird der Einstieg in die Welt des Künstlers für den Besucher auf ungeahnte Weise transparent und schlüssig nachvollziehbar.
Darüber hinaus eröffnet die Präsentation durch die Gegenüberstellung einiger ausgewählter skulpturaler Werke von Wilhelm Lehmbruck, George Minne oder Ivan Meštrovic faszinierende Korrespondenzen mit Schieles Schaffen.

Dauerausstellung

POETIKEN DES MATERIALS




zur Ausstellung

Die Ausstellung Poetiken des Materials versammelt mit Benjamin Hirte, Sonia Leimer, Christian Kosmas Mayer, Mathias Pöschl, Anne Schneider sowie Misha Stroj und Michael Hammerschmid sieben in Wien lebende Künstlerinnen und Künstler. Gemeinsam ist ihren Arbeiten der Einsatz vorgefundener Objekte, Alltagsgegenstände und „kunstfremder“ Materialien. Diese werden als Träger kultureller Bedeutungsgehalte hinterfragt. Eingebunden in die Struktur der vorwiegend skulpturalen und installativen Kunstwerke werden ihre Ästhetik und Geschichtsträchtigkeit freigelegt sowie ihr semantischer Gehalt analysiert – und dies häufig auf der Basis eines spielerischen Wechselverhältnisses von Material und Sprache.

Laufzeit der Ausstellung: 21.10.2016 – 26.02.2017


Ein paar Eindrücke vom Leopold Museum:




Bitte beachten Sie folgende Detailinformationen:
Aktion ist bis auf Widerruf gültig. Pro Person und Tag ist nur ein Gutschein einlösbar. Bei Vorlage des Gutscheins oder SMS an der Kassa erhalten Sie beim Kauf eines Vollpreistickets ein weiteres gratis dazu. Gilt nicht in Verbindung mit anderen Ermäßigungen oder Angeboten. Weiterverkauf und Vervielfältigung nicht gestattet. Gegenwert kann nicht ausgezahlt werden.