iPhones mit neuem Betriebssystem.
Apple-Update

Neue Funktionen: Das bringt iOS 12.

Text: Andreas List

Seit Mitte September ist das iOS 12 verfügbar. Das neue Betriebssystem für iPhones und iPads bringt vor allem Verbesserungen bei Stabilität und Performance. Auch auf älteren Geräten soll sich das bemerkbar machen. Das Update liefert Apple für alle Geräte, die auch mit iOS 11 kompatibel waren.

Trotz Fokus auf Leistungsverbesserungen hat Apple allerhand neue Funktionen in iOS 12 gestopft. Wir werfen einen Blick auf die wichtigsten neuen Features.

Kurzbefehle für Siri.

Apple öffnet seinen Sprachassistenten Siri etwas mehr für Drittanbieter. Dadurch kann Siri künftig besser mit anderen Apps zusammenarbeiten. So haben Sie künftig die Möglichkeit, mit Kurzbefehlen mehrere Aktionen gleichzeitig auszulösen. Diese können Sie je nach Bedarf zusammenstellen.

Ein Beispiel: Mit dem Sprachkommando „Ich fahre heim“ teilt Ihnen Siri sofort die Fahrzeit mit und schickt der Familie eine Nachricht. Auch denkbar: Die automatisierte, smarte Heizungssteuerung zuhause passt die Temperatur im Haus an.

Darüber hinaus kann Siri bestimmte Aktionen zum jeweils richtigen Zeitpunkt vorschlagen. Gehen Sie etwa ins Kino, weist Siri auf den Nicht Stören-Modus hin. Der ist übrigens auch komplett neu in iOS 12.

Augmented Reality.

Mit iOS 12 hält auch das AR-Kit 2 Einzug. Das große Update von Apples Augmented-Reality-Plattform bringt unter anderem ein neues Dateiformat. Das wurde in Kooperation mit Pixar entwickelt und ermöglicht es, AR-Objekte per Nachrichten oder Mail zu verschicken.

Neu ist auch die Maßband-Funktion. Mit ihr können Sie reale Objekte abmessen, indem Sie diese mit der Kamera einfach abfilmen.

Kinder spielen mit AR-Funktion auf iPhones.

Xs, Xs Max, XR: Die neuen iPhones.

Am 12. September war es soweit. Die neuen iPhone-Modelle wurden der Öffentlichkeit vorgestellt. Und schon jetzt können Sie alle Modelle in allen Farben und allen Speichervarianten bei Drei bestellen.

iPhone Xs iPhone XR


Bitte nicht stören.

Den Nicht Stören-Modus wurde für iOS 12 komplett überarbeitet. Nun können Sie den Ruhemodus im Vorhinein für bestimmte Zeiten aktivieren. Das können zum Beispiel Meetings sein oder Ihre Schlafenszeit. Dann werden alle Benachrichtigungen, Anrufe und Nachrichten stumm geschaltet.

Der Nicht Stören-Modus wird automatisch beendet, sobald Sie das Meeting oder das Bett wieder verlassen.

Besserer Überblick über Mitteilungen.

Apple ist mit dem neuen Betriebssystem auch ein oft kritisiertes Thema angegangen: Die Benachrichtigungen. Mitteilungen derselben App werden mit dem neuen Update nun gebündelt angezeigt. Außerdem macht Siri automatisch Vorschläge zum stummschalten der Push-Nachrichten von nicht genutzten Apps.

Im Nicht-Stören-Modus können Sie Benachrichtigungen in der Nacht komplett deaktivieren. Am nächsten Morgen kommen dann alle Benachrichtigungen wieder wie üblich am Bildschirm an.

Bildschirmzeit.

Apropos Bildschirm. Eltern können künftig die Nutzungszeit der iPhones und iPads ihrer Kinder einschränken. Das funktioniert auch mit einzelnen Apps. Der Zugang kann sogar komplett gesperrt werden. Außerdem ist ein maximales Zeitlimit pro Tag einstellbar.

Natürlich können Sie die Funktion auch für sich selbst nutzen. Die App Bildschirmzeit zeigt Ihnen genau, wie lange Sie das iPhone oder iPad jeden Tag in Verwendung haben.


Benachrichtigungen Funktion auf iPhone
Bildschirmzeit App auf iPhone
Bilder Teilen Funktion auf iPhone

Die Benachrichtigungen werden nun gruppiert angezeigt. Das iPhone gibt außerdem einen Überblick über die Bildschirmzeit und schlägt Fotos zum Teilen mit Freunden vor.


Kamera und Fotos.

Nicht zuletzt wurden von Apple auch bei der Kamera und den Fotos Verbesserungen umgesetzt. Die Foto-App verfügt nun über eine Suche und das neue Tab "Für dich". Dort werden die tollsten Momente gezeigt. Bilder, auf denen andere iOS-Nutzer erkannt werden, werden automatisch zum Teilen vorgeschlagen.

Gruppenchat mit 32 Freunden.

Auch die Videochat-App FaceTime wurde überarbeitet. Ab sofort können Sie mit bis zu 32 Freunden gleichzeitig telefonieren. Dabei wird das Bild jener Person, die gerade spricht, automatisch vergrößert dargestellt. So behalten Sie auch bei vielen Gesprächsteilnehmern die Übersicht.

Neben neuen Filtern ist es nun auch möglich, verschiedene Sticker und Emojis zu verwenden. Am iPhone X ist außerdem die Verwendung von Animojis und den neuen Memojis in FaceTime möglich.


Animoji Funktion auf iPhone
Personalisierungs Funktion auf iPhone
Memoji Funktion auf iPhone

Mit Animojis und den Memojis lassen sich Chats witziger gestalten.


Weitere Tipps & Tricks.

Hier finden Sie einen Überblick über unsere Tipps & Tricks Artikel.

Alle Tipps & Tricks


Fotos & Screenshots: (c) Apple

Fragen? Hier entlang!
Haben Sie Feedback zu unserer Webseite?