Festnetz Internet Österreich.

Festnetz Internet in Österreich

Jetzt zum Drei Festnetz-Internet
wechseln.

Stabil, sicher und leistungsstark in ganz Österreich.

Die Festnetz-Tarife.

StartNet S
20 Mbit

StartNet M
40 Mbit

PowerNet L
80 Mbit

PowerNet XL
200 Mbit

GigaNet
1.000 Mbit

Datenvolumen
in Österreich / Monat
unlimitiertunlimitiertunlimitiertunlimitiertunlimitiert
Ohne Handyvertrag
monatlich
19 €*23 €*33 €*43 €*199 €*
bei 1 Handyvertrag
monatlich
12 €*16 €*26 €*36 €*192 €*
bei 2 Handyverträgen
monatlich
5 €*9 €*19 €*
29 €*185 €*
Zum TarifZum TarifZum TarifZum TarifZum Tarif

* 27 € Servicepauschale / Jahr. 24 Monate Mindestvertragsdauer. Aktivierungsentgelt 69,90 €, derzeit reduziert auf 19,90 €. Angegebene Geschwindigkeiten sind Maximalwerte.

Für jeden Haushalt genau das Richtige.

Ob für Singles oder Großfamilien, in der Stadt oder kleinsten Ortschaft, für privaten Spaß oder zum Arbeiten – wir bringen das passende Internet in jedes Zuhause überall in Österreich: für maximale Leistung und Stabilität zum günstigen Preis. Abhängig von Ihrem Standort beraten wir Sie gerne, welche Technologie – als 4G/5G-Mobilfunk-, Festnetz- oder Hybrid-Lösung – die für Sie beste Möglichkeit darstellt. An manchen Adressen ist Festnetz-Internet, an anderen Mobilfunk-Internet für Ihre gewünschte Geschwindigkeit besser geeignet. Die beste Option wird deshalb mit „Empfohlen“ markiert.

Zum Verfügbarkeitscheck

Letztes Update:

Ihr persönlicher Kombi-Vorteil.

Haben Sie einen aktiven Handyvertrag bei Drei? Dann sparen Sie ganze 7 €, bei zwei aktiven Handyverträgen im Haushalt sogar 14 € monatlich im Vergleich zum Normalpreis. So werden beispielsweise bei PowerNet L aus 33 € Grundentgelt plötzlich nur noch 26 € bzw. 19 € pro Monat – exklusiv für unsere Handyvertrags-Kunden.

Mehr Infos

So bekommen Sie Festnetz-Internet von Drei.

Bestellen Sie gleich direkt über unseren Onlineshop und Verfügbarkeitscheck oder besuchen einen unserer Drei Shops.

Zu den Tarifen Zu den Routern Unsere Standorte

Lanny sucht Anschluss

Wie wär’s mit einer Runde „Lanny sucht Anschluss“
als Browser-Game?
Einfach Lanny, das LAN-Kabel,
zur roten Anschluss-Buchse navigieren!

Jetzt spielen

Welcher Festnetz-Internet Tarif passt zu mir?

Welcher Festnetz-Internet Tarif der richtige für Sie ist, hängt von Ihrer Nutzung sowie der Anzahl der im Haushalt lebenden Personen ab.

Normaler Nutzer - Sie nutzen das Internet für Social Media, E-Mails oder gelegentliches Streaming in normaler Qualität (Standard-Auflösung)? Dann eignet sich eine Bandbreite zwischen 20 - 40 Mbit/s, die Sie mit den Tarifen StartNet S oder StartNet M bekommen.

Multimedia Nutzer - Sie streamen Ihre Lieblingsserie gerne in HD, spielen gelegentlich Onlinegames oder laden im Home-Office größere Datenmengen in und aus der Cloud? Dann empfiehlt sich eine Bandbreite zwischen 40 - 80 Mbit/s. Dafür sind die Tarife StartNet M und PowerNet L bestens geeignet.

Gamer - Wenn Sie die neuesten Games und Updates schnell downloaden und von einem niedrigen Ping profitieren möchten, brauchen Sie starke Anbindung, zum Beispiel über Festnetz. Mit unseren Tarifen PowerNet L und PowerNet XL sind große Downloads im Handumdrehen erledigt.

Zusätzlich sollten Sie auch immer die Personenanzahl Ihres Haushalts berücksichtigen. Wenn mehrere Personen gleichzeitig die Internetverbindung verwenden, kann die verfügbare Bandbreite schnell knapp werden. Ein Zweipersonenhaushalt kommt in der Regel mit 20 - 40 Mbit/s aus (StartNet S, StartNet M). Eine Familie mit Kindern sollte bereits auf einen stärkeren Internetanschluss zwischen 80 - 200 Mbit/s setzen (PowerNet L, PowerNet XL).

Der Bedarf an Bandbreite steigt außerdem mit der Anzahl an zusätzlichen internetfähigen Geräten. Und genau davon findet man immer mehr in österreichischen Haushalten: Neben Smart-TV sind Spielkonsolen, Smart Home-Anwendungen, Sicherheitssystemen für Wohnung und Haus, Gegensprechanlagen, Heizungssteuerungen und viele weitere Produkte mit Internetanbindung im Einsatz. Wer sich die eine oder andere Möglichkeit offenhalten möchte, sollte auf eine starke Internetanbindung zwischen 80 - 200 Mbit/s setzen (PowerNet L, PowerNet XL).

Festnetz-Internet oder Mobilfunk-Internet: Warum nicht einfach beide?

Beide Technologien haben ihre Vorteile und stehen Ihnen als Hybrid-Internet gemeinsam zur Verfügung.

Beim Festnetz-Internet profitieren Sie von einer stabilen Internetverbindung mit hoher Übertragungsgeschwindigkeit. Natürlich muss dafür ein entsprechender Internetanschluss in Form eines Kupfer- oder Glasfaserkabels in Ihrem Zuhause vorhanden sein.

Im Vergleich dazu hat Mobilfunk-Internet den Vorteil, dass Sie nicht an einen fixen Anschluss gebunden sind. Wie beim Smartphone wählt sich der Router via Mobilfunk in das Internet ein. Die Verfügbarkeit ist im 4G-Netz sehr gut, dennoch kann die Geschwindigkeit zeitlich oder örtlich variieren.

Das Hybrid-Internet kombiniert die Vorteile beider Technologien. Ein Router mit SIM-Karte und Festnetzanschluss kümmert sich dabei selbstständig um die Optimierung der Internetverbindung, wodurch sich höhere Bandbreiten als mit nur einer Technologie erzielen lassen. Und sollte es zum Beispiel beim Festnetz zu einer Störung kommen, wird automatisch auf Mobilfunk ausgewichen.

Wir beraten wir Sie gerne, welcher Internet-Tarif an Ihrer Wohnadresse am besten zu Ihren Anforderungen passt.

Was genau ist Festnetz-Internet und welche Möglichkeiten gibt es?

Unter dem Begriff Festnetz-Internet versteht man einen leitungsgebundenen Internetzugang. Der große Vorteil liegt in der schnellen Datenübertragung und der zuverlässigen Internetverbindung. Deshalb eignet sich ein Festnetz-Tarif perfekt zum Streamen und Online-Gamen sowie für den schnellen Download von großen Datenmengen.

Welche Internet-Geschwindigkeit erreicht werden kann, hängt neben dem Tarif auch von der verbauten Leitung und der eingesetzten Übertragungsform ab. Grundsätzlich gilt: die Anbindung der "letzten Meile" ist entscheidend. Je kürzer die Kupferleitung zur letzten Vermittlungsstelle ist, desto mehr Bandbreite steht zur Verfügung. Auch technische Weiterentwicklungen, wie beispielsweise Vectoring, können mittlerweile mehr Geschwindigkeit aus dem Kupferkabel herausholen.

DSL steht für Digital Subscriber Line und ermöglicht die digitale Datenübertragung über das klassische Telefonkabel aus Kupfer. Dabei konnten ursprünglich Download-Geschwindigkeiten von 16 Mbit/s und Upload-Geschwindigkeiten bis 2 Mbit/s erzielt werden. Die Technologie wurde laufend weiterentwickelt, weshalb es mittlerweile viele unterschiedliche Varianten von DSL gibt. ADSL, ADSL2+, HDSL, SDSL und VDSL können unter dem Begriff XDSL zusammengefasst werden. Durch VDSL Vectoring und VDSL Super Vectoring sowie einer Mischung aus Kupfer- und Glasfaserleitungen lassen sich heute Bandbreiten über 200 Mbit/s erreichen.

Download

Upload

ADSLbis zu 16Mbit/sbis zu 1 Mbit/s
VDSLbis zu 150 Mbit/sbis zu 20 Mbit/s
Vplusbis zu 300 Mbit/sbis zu 30 Mbit/s
G fastbis zu 1.000 Mbit/sbis zu 100 Mbit/s

Eine Mischung aus Kupfer- und Glasfaserleitung ergibt sich, wenn das Glasfaserkabel nicht bis in die Wohnung verlegt ist. Endet es am Straßenrand, so bezeichnet man das als FTTC (Fibre-To-The-Curb). Reicht das Glasfaserkabel bis ins Gebäude, wird das als FTTB (Fibre-To-The-Building) bezeichnet. Diese Anschlussarten sind VDSL-Anbindungen, die durch den Glasfaseranteil für eine schnellere Internetverbindung sorgt.

Kabel-Internet.

Als Kabel-Internet wird die Internetanbindung über das TV-Kabelnetz bezeichnet. Über das Koaxialkabel werden Daten über die gleiche Leitung wie das Kabelfernsehen übertragen. Mithilfe einer eigenen Übertragungsform können auch beim Kabel-Internet sehr hohe Download-Geschwindigkeiten erreicht werden. Voraussetzung ist, dass Ihr Zuhause über einen Kabelanschluss verfügt.

Hybrid-Internet.

Beim Hybrid-Internet werden mehrere Internetverbindungen, wie beispielsweise Festnetz und Mobilfunk-Internet, zu einem gemeinsamen Netzanschluss zusammenführt. Der Hybrid-Router hat einen Steckplatz für eine SIM-Karte sowie einen DSL-Anschluss und nutzt beide Internetverbindungen gleichzeitig. Durch diese Kombination wird die Downloadgeschwindigkeit maximiert und das Risiko potenzieller Ausfälle minimiert. Das bringt Ihnen noch mehr Geschwindigkeit beim Surfen.

Erfahren Sie mehr über unsere Hybrid-Internet Tarife und profitieren Sie von der Ausfallsicherheit und höheren Bandbreite.

Hybrid-Internet mit mehreren Internetverbindungen Grafik: Hybrid Bandbreite

Glasfaser-Internet und welche Vorteile es Ihnen bringt.

Wenn das Glasfaserkabel bis ins Wohngebäude verlegt ist, spricht man von FTTH (Fibre-To-The-Home) oder FTTD (Fibre-To-The-Desk). Das ist aktuell die schnellste Festnetzanbindung, da keine Kupferleitung angeschlossen ist. Ob Sie zuhause einen Glasfaseranschluss haben, erkennen Sie an einer vorhandenen ONT Dose der A1 Telekom Austria.

Beim reinen Glasfaser-Internet wird ausschließlich ein sogenannter Lichtwellenleiter zur Datenübertragung eingesetzt. Dabei werden elektrische in optische Signale umgewandelt und mittels Licht übertragen. Das ist die schnellste Möglichkeit, um Daten von A nach B zu übertragen. Aktuell werden damit Datenraten von bis zu 1.000 Mbit/s (1 Gbit/s) erreicht, in der Zukunft wird ein Vielfaches davon möglich werden. Aufgrund der sehr hohen Geschwindigkeit sind auch besonders niedrige Latenzen möglich. Die Kombination aus hoher Geschwindigkeit und geringer Latenz ist besonders bei Online-Gaming, Virtual Reality, Augmented Reality oder beim gleichzeitigen Streamen in größeren Haushalten von Vorteil. Auf jeden Fall ist ein Glasfaseranschluss immer eine Investition in die Zukunft.

Häufige Fragen.