Freunde in einer Bar mit ihren Smartphones

Das Handy als WLAN-Hotspot.

Text: Matthias | 04. Januar 2021 10:03

(Update Februar 2021) Wussten Sie, dass Sie mit vielen Smartphones einen eigenen WLAN-Hotspot aufbauen können? Egal ob im Homeoffice, Kaffeehaus, Park oder daheim: Durch die Hotspot-Funktion Ihres Handys können andere WLAN-fähige Geräte Ihre Handy-Datenverbindung nutzen und so ins Internet einsteigen. Sobald Sie diese Funktion einschalten, wird Ihr Handy als WLAN-Netzwerk für alle internetfähigen Geräte in der Umgebung sichtbar. Hier erklären wir, wie es funktioniert und was Sie dabei beachten sollten.

Das Homeoffice ist mittlerweile zum Zentrum des Arbeitsalltags vieler berufstätiger Menschen geworden. Dabei begegnet uns nach wie vor die eine oder andere Herausforderung: Mal verweigert der Drucker seinen Dienst, dann bricht mitten während der wichtigen Videokonferenz die Internetverbindung ab. Um Ihnen die Arbeit von zu Hause zu erleichtern, haben wir einige Tipps rund ums Homeoffice für Sie gesammelt. In diesem Beitrag verraten wir Ihnen, wie Sie Ihr Handy als WLAN-Hotspot verwenden können.

Was ist eigentlich WLAN?

Die Abkürzung WLAN steht für Wireless Local Area Network und bezeichnet eine drahtlose Funkverbindung, mit der Sie sich mit einem internetfähigen Gerät einwählen können. Vielleicht kennen Sie WLAN auch unter seinem im englischsprachigen Raum geläufigen Namen, "Wifi". Im Gegensatz zum klassischen „LAN“ ist Ihr Router nicht mit einem Kabel an Ihren Rechner angeschlossen, sondern die Verbindung läuft via Funksignal.

Das Handy als WLAN-Hotspot.

Sie müssen dringend mit dem Notebook online gehen, aber Ihr Router empfängt kaum Signale oder das heimische WLAN ist überlastet? Nicht selten teilen sich im Homeoffice mehrere Personen im Haushalt denselben Internetzugang, was zu einer Überlastung führen kann. Damit Sie die nächste wichtige Videokonferenz trotzdem gelassen und ohne Verbindungsprobleme führen können, hilft in einem solchen Fall die Einrichtung eines WLAN-Hotspots mit dem Smartphone. Immerhin enthalten viele Netzbetreiber-Tarife oft ausreichend große Datenpakete, um den Verbrauch an Datenvolumen zu decken.

Tipps für Ihren WLAN-Hotspot.

Beim Erstellen Ihres WLAN-Hotspots sollten Sie unbedingt ein Passwort einrichten, da Personen in der näheren Umgebung (etwa die spitzfindigen Nachbarn) Ihren Hotspot andernfalls mitnutzen können – was wiederum Ihren Datenverbrauch in ungeahnte Höhen treiben kann. Schließlich wird das verbrauchte Datenvolumen von Ihrem Datenpaket abgezogen und über Ihren Handy-Tarif verrechnet. Außerdem sollten Sie daran denken, Ihren Hotspot nach der Online-Session wieder zu deaktivieren, denn dieser verbraucht einiges an Handyleistung und Strom.

So richten Sie den Hotspot mit dem Handy ein.

Wie funktioniert nun der WLAN-Hotspot? Mit dem Smartphone lässt sich die WLAN-Hotspot-Funktion bei den meisten Geräten schnell und bequem einrichten. Meist finden Sie sie im Menüpunkt „Einstellungen“. Eine andere Möglichkeit, um den Einstieg ins Internet auf einem Gerät zu ermöglichen, ist Tethering. Dabei wird ein internetfähiges Gerät wie PC oder Tablet mit dem Smartphone per Kabel oder Bluetooth gekoppelt. Für die beiden gängigsten Betriebssysteme haben wir Ihnen hier Kurzanleitungen zusammengestellt.

WLAN-Hotspot mit Android (Samsung, Sony, HTC, LG etc.).

Android bietet mehrere Möglichkeiten, das eigene Handy als WLAN-Hotspot zur Verfügung zu stellen.

USB Tethering auf Andoid
Zugriff für andere Geräte: über Mini-USB-Kabel
Am Handy unter:hier am Beispiel eines Samsung Gerätes - andere Android Geräte haben ähnliche Menüführungen:
Einstellungen / Drahtlos und Netzwerke / Tethering und mobiler Hotspot / Tethering.
Aktivieren:
Zur Benutzung reicht es, das Handy und das andere Gerät über ein Mini-USB-Kabel miteinander zu verbinden und die Funktion durch ein Tippen auf das Häkchen-Symbol zu aktivieren. In der Regel verbindet sich dann das Gerät automatisch mit dem Internet. Eine Passworteingabe ist nicht notwendig, da die Verbindung nur über das Kabel läuft und daher auch kein anderes Gerät zugreifen kann.
Mobiler WLAN Hotspot.
Zugriff für andere Gerätekabellos
Am Handy unter: hier am Beispiel eines Samsung Gerätes - andere Android Geräte haben ähnliche Menüführungen.
Einstellungen / Drahtlos und Netzwerke / Tethering und mobiler Hotspot / mobiler WLAN-Hotspot.
Erstes Einrichten:Um diese Möglichkeit zu nutzen, müssen Sie den Hotspot erst unter „mobiler WLAN-Hotspot konfigurieren“ einrichten. Passwort und Netzwerkname, also der, unter dem Ihr Handy später auf anderen Geräten aufscheint, können geändert werden.
Aktivieren:Um den mobilen, kabellosen WLAN-Hotspot zu aktivieren, setzt man am Smartphone ein Häkchen bei dem gleichnamigen Menüpunkt.
Wählen Sie dann am anderen Gerät Ihr Smartphone unter den drahtlosen Netzwerken aus.
Nach der Aktivierung erscheint am Smartphone in der Navigationsleiste sowie bei den Benachrichtigungen ein Hinweis, dass der Hotspot jetzt aktiv ist. Berühren Sie diese Benachrichtigung, kommen Sie wieder zu den Hotspoteinstellungen, wo Sie den Hotspot jederzeit wieder deaktivieren können. Bis zur Deaktivierung ist Ihre Datenverbindung für andere internetfähige Geräte (Tablets, Handys, Laptops etc.) wie ein normales WLAN-Netzwerk verfügbar.
Bluetooth Tethering.
Zugriff für andere Geräte: kabellos
Am Handy unter: hier am Beispiel eines Samsung Gerätes - andere Android Geräte haben ähnliche Menüführungen.
Einstellungen / Drahtlos und Netzwerke / Tethering und mobiler Hotspot / Bluetooth-Tethering
Aktivieren:
Schalten Sie dafür zuerst auf beiden Geräten Bluetooth ein und machen Sie dieses auch sichtbar für andere Geräte. Danach koppeln Sie die beiden Geräte und schalten dann am Smartphone das Bluetooth-Tethering unter dem oben beschriebenen Menüpfad ein. Dann kann man über das Bluetooth-Interface des Endgeräts auf die Datenverbindung zugreifen. Auch hier ist in der Regel keine Passworteingabe notwendig, weil Sie selbst am Smartphone bestimmen welche Geräte gekoppelt werden dürfen.

WLAN-Hotspot mit iOS (iPhone-Modelle).

Bei iOS stehen ebenso mehrere Möglichkeiten zur Verfügung, das Endgerät mit dem WLAN des Smartphones zu verbinden.

USB-Tethering.
Zugriff für andere Geräte: über USB-Kabel
Am Handy unter: Einstellungen / Mobile Netzwerke bzw. mobiles Netz/ Persönlicher Hotspot.
Aktivieren:
Man schließt das andere Gerät und das iPhone an ein USB-Kabel an und folgt den Anweisungen am Bildschirm. In der Regel verbindet sich das angeschlossene Gerät automatisch mit dem Internet. Sobald die Internetverbindung funktioniert, wird die Navigationsleiste des iPhones blau. Die Verbindung besteht bis man das USB-Kabel entfernt. Auch wie bei Android ist hier keine Passworteingabe nötig, denn die Verbindung läuft nur über das Kabel.
Mobiler WLAN Spot:
Zugriff für andere Geräte: kabellos
Am Handy unter: Einstellungen / Mobile Netzwerke bzw. mobiles Netz/ Persönlicher Hotspot.
Erstes Einrichten:Bei Ersteinrichtung scheint in dem Menüpunkt "Persönlicher Hotspot" nun ein Popup-Fenster auf, mit der Frage, ob die Datenverbindung auch über WLAN und Bluetooth freigegeben werden soll. Diese Funktion sollte man akzeptieren, wenn man seine Geräte kabellos mit der Smartphone-Datenverbindung versorgen will.
Aktivieren:
Nachdem Sie den Menüpunkt "Persönlicher Hotspot" aktiviert haben, wählen Sie am anderen Gerät Ihr iPhone unter den drahtlosen Netzwerken aus.
Ist der Hotspot aktiv, erkennt man dies am iPhone an der blaugefärbten Navigationsleiste. Bei iOS 7 sieht man zusätzlich, wie viele Nutzer zur Zeit mit dem Hotspot verbunden sind. Auch bei iOS ist die Datenverbindung ganz normal wie ein herkömmliches WLAN-Netzwerk über verbundene Laptops, Smartphones oder andere internetfähige Geräte so lange verfügbar, bis man es unter dem entsprechenden Menüpunkt deaktiviert.
Bluetooth Tethering.
Zugriff für andere Geräte:kabellos
Am Handy unter: Einstellungen / Mobile Netzwerke bzw. mobiles Netz/ Persönlicher Hotspot.
Aktivieren:
Das Bluetooth-Tethering lässt sich ebenfalls unter „Persönlicher Hotspot“ aktivieren. Die Einrichtung erfolgt genauso wie bei dem Android-Betriebssystem: Die Geräte werden zuerst gekoppelt, dann kann der Laptop mit der Datenverbindung des Smartphones verbunden werden. Passworteingabe ist nicht notwendig, weil Sie am Smartphone bestimmen welche Geräte gekoppelt werden dürfen

Das langsame Internet im Homeoffice strapaziert Ihren Geduldsfaden immer wieder? Hier finden Sie Erste-Hilfe-Tipps gegen schwaches WLAN. Und wenn die Corona-Krise auf Ihre Stimmung drückt, haben wir einige Ideen, wie Sie Ihre mentale Gesundheit stärken können.


Artikel verfasst von Matthias aus dem Planet Drei Redaktionsteam.

Über den Autor:

Wer es nicht im Kopf hat, hat es in den Beinen? Nicht mit Planet Drei Redakteur Matthias. Denn wo immer es einen Life Hack oder einen Kniff gibt, der uns das Leben erleichtert: Matthias kennt ihn – und teilt sein Wissen in seinen Artikeln gerne mit Ihnen. Sie wollen mehr davon? Hier geht es zu allen Beiträgen von Matthias rund um die besten Tipps & Tricks.


Das könnte Sie auch interessieren:

Gesponserte Artikel

Fragen? Hier entlang!