was ist ein CI-Modul?

Was ist ein CI-Modul? Erklärung & Definition.

Text: Marie | 12. Januar 2023 13:45

Hat Ihr alter TV ausgedient und Sie möchten ein neues Gerät besorgen? Oder hatten Sie bisher gar keinen Fernseher und überlegen, sich einen anzuschaffen? Hierbei stellt sich folgende Frage: Filme und Serien lieber über den altbekannten Receiver schauen oder verschlüsselte Fernsehsender mittels CI-Modul freischalten? Worin der Unterschied liegt und was ein CI-Modul überhaupt ist, erklären wir Ihnen hier.

Viele digital übertragene Sender, Pay-TV wie zum Beispiel Sky sowie HD-Programme von Privatsendern sind oftmals verschlüsselt. Um diese Sender zu entschlüsseln und zu empfangen, benötigen Sie ein CI-Modul. Ein CI-Modul ist nicht größer als eine Scheckkarte und mit den meisten modernen Fernsehern ab Baujahr 2014 für den CI-Schacht kompatibel. Was dahinter steckt und wie Sie ein CI-Modul nutzen, um zu neuen Fernsehsendern zu kommen, verraten wir hier. Eines können wir Ihnen hier schon verraten: Die Alternative ist Streaming: Mit Drei TV empfangen Sie ohne Kabelsalat ganz bequem über ganze 50 Fernsehsender, die meisten davon in HD-Qualität. Dabei können Sie jederzeit ganz einfach auf Sendungen zurückgreifen, die Sie möglicherweise im regulären Fernsehen verpasst haben.

Was ist ein CI-Modul?

Das „CI“ in CI-Modul steht für „Common Interface“ und bedeutet auf Deutsch so viel wie allgemeine Schnittstelle. Und genau diese Schnittstelle entschlüsselt für Sie Pay-TV- und HD-Inhalte, damit Sie noch mehr Fernsehsender über Ihr TV-Gerät empfangen können. Beispielsweise können Sie mit einem CI-Modul ORF Formate verfolgen, da diese Sender ihre Programme meist verschlüsselt ausstrahlen. Ein CI-Modul schaltet auch Pay-TV-Sender wie beispielsweise Sky Austria frei. Ein moderner Fernseher verfügt normalerweise über einen eingebauten CI-Schacht, über den Sie ein passendes CI-Modul einstecken und so diese bestimmten Fernsehsender freischalten können. So ein CI-Modul ist viel kleiner und dadurch platzsparender als ein herkömmlicher Receiver. Außerdem benötigen Sie für einen Receiver eine zweite Fernbedienung – wenn Sie hingegen ein CI-Modul für Ihren TV nutzen, brauchen Sie nur eine. Manche SAT-Receiver haben aber auch einen zusätzlichen CI-Schacht, in den Sie das Modul einsetzen können. Darüber hinaus gibt es auch CI+ Module.

Was ist ein CI+ Modul?

Das CI+ Modul funktioniert ähnlich wie das herkömmliche CI-Modul, mit einer großen Ausnahme: Bei Verwendung eines CI+ Moduls haben die Sendeanstalten die Kontrolle über gesendete Inhalte und was damit geschieht. Sender können beispielsweise festlegen, welche Sendungen Sie aufnehmen können. Mit dem CI-Modul haben Sie die Möglichkeit, Formate aufzunehmen, die Sie später schauen möchten. Beim CI+ Modul entscheiden Sender selbst, ob überhaupt und wenn ja, für wie lange Sie Aufnahmen speichern können. Beim CI+ Modul haben Sie zudem keine Möglichkeit, Werbungen bei zuvor aufgezeichneten Formaten zu überspringen. Das Vorspulen erlauben lediglich CI-Module. Beide Arten von Modulen können Sie schnell von einem Gerät in ein anderes tauschen. So können Sie etwa beginnen, eine Serie im Wohnzimmer anzuschauen und später das Modul herausnehmen, um es in den Schacht im TV vom Schlafzimmer zu stecken und die Sendung im Bett weiterzuverfolgen. Beachten Sie allerdings, dass CI-Module für CI-Schächte vorgesehen sind und CI+ Module nur in CI+ Schächte passen.

Welche Formen von CI-Modulen gibt es?

Sie können zwischen mehreren CI-Modulen wählen. TV-Anbieter empfehlen üblicherweise Module, die für die Entschlüsselung am jeweiligen Gerät geeignet sind oder bieten sogar selbst welche an. Je nach Form gibt es die Möglichkeit, eine entsprechende Karte, eine sogenannte Smartcard, ins CI-Modul einzusetzen. Programme des ORF sind mit dem Programm IRDETO verschlüsselt. Zur Entschlüsselung benötigen Sie also ein CI-Modul, das hierfür geeignet ist. Um das österreichische Standardprogramm zu empfangen, bietet HD Austria CI-Module für die vier ORF-Sender sowie die vier Privatsender in HD-Qualität an. Möchten Sie die Programmvielfalt des gesamten deutschsprachigen Raumes genießen? Hierfür empfiehlt sich eine extra Karte sowie für aktuelle Kinofilme eine spezielle Karte, die für Pay-TV-Sender wie Sky ausgelegt ist.

Kurzum gibt es drei unterschiedliche Formen von CI-Modulen:

  • CI-Module für Smartcards, um verschlüsselte TV-Sender zu empfangen. Das CI-Modul dient hier als Adapter für die entsprechende Karte.
  • Oder Sie nutzen die Möglichkeit, um direkt beim Anbieter die Smartcard anzumelden. Hier erhalten Sie ein CI-Modul ohne Karte.
  • Außerdem gibt es CI-Module, die direkt in Ihrem Fernseher oder Receiver verbaut sind. Eine Registrierung Ihres Gerätes beim TV-Anbieter ist hier noch notwendig.

Wie installiere ich ein CI-Modul?

Achten Sie zuerst darauf, dass Ihr TV-Gerät für das entsprechende CI-Modul kompatibel ist. Gehen Sie dann folgendermaßen vor:

  1. Stecken Sie das CI-Modul in den dafür vorgesehenen CI-Schacht Ihres Fernsehers oder Receivers.
  2. Passt das CI-Modul nicht? Kontrollieren Sie die Steckrichtung mittels Pfeil. Drehen Sie das Modul um und führen Sie es erneut in den Schacht ein.
  3. Schalten Sie den Fernseher ein, wenn das CI-Modul korrekt in Ihrem Gerät steckt. Warten Sie darauf, dass das Signal aufgefangen wird. Ihr TV-Gerät richtet nun das CI-Modul automatisch ein – dies kann bis zu 60 Minuten dauern.
  4. Zusätzlich gibt es neue Systeme, die ohne Smartcard auskommen. Hierzu müssen Sie lediglich bei Ihrem TV-Anbieter das Modulpaket mittels Seriennummer freischalten.

Kein Bock auf Kabelsalat? Welche Alternativen gibt es zu einem CI-Modul?

Eine praktische Alternative, mit der Sie sich Kabelsalat, extra Karten oder Receiver sparen, ist TV-Streaming wie z. B. mit Drei TV. Damit können Sie überall und zu jeder Zeit Fernsehinhalte genießen, wo Internetempfang besteht. Schauen Sie am liebsten Live-Sportübertragungen oder andere Sendungen im linearen Fernsehen? Oder möchten Sie auf Mediatheken von TV-Sendern an einem späteren Zeitpunkt zurückgreifen? Mit TV-Streaming können Sie Ihren eigenen TV-Rhythmus bestimmen und sind jederzeit flexibel. Drei TV ermöglicht Ihnen hierfür alle Vorteile des klassischen Fernsehens in Verbindung mit einem Online-Rekorder, um später auf verpasste Sendungen zurückzugreifen. Damit ersparen Sie sich also die Beschaffung und das Einrichten eines CI-Moduls und können sofort mit der Drei TV-App am Smart-TV oder am mobilen Gerät Inhalte genießen.

Ihre Vorteile:

  • Sie können Sendungen pausieren, später wieder weiter schauen und sieben Tage auf abgespeicherte Filme zugreifen.
  • Falls Sie den Anfang Ihrer Lieblingsserie verpasst haben, starten Sie einfach von vorne.
  • Drei TV läuft auf bis zu zwei Geräten gleichzeitig. Sie müssen sich also nicht mehr um die Fernbedienung streiten.
  • Sie erhalten über 50 Sender, die meisten davon in HD.
  • Bindung und Aktivierungskosten fallen komplett weg.

CI-Modul: FAQs

Um ein CI-Modul nutzen zu können, benötigen Sie ein entsprechendes CI-Modul-fähiges Gerät wie einen Fernseher oder einen Receiver samt CI-Schacht. Ein CI-Modul erhalten Sie bei Ihrem TV-Anbieter, im Elektrofachhandel oder online. Das CI-Modul muss jedoch mit Ihrem TV-Anbieter kompatibel sein, um die jeweiligen TV-Sender entschlüsseln zu können. >> Mehr erfahren.


Artikel verfasst von Marie aus dem Planet Drei Redaktionsteam.

Über den Autor:

Sie suchen Spannung, etwas zum Spielen und Schokolade? Nun ja, zumindest mit Spannung und Spiele-Tipps kann Planet Drei Redakteurin Marie aufwarten. Was sich auch immer gerade in der Welt der Filme, Spiele, Musik und Apps so tut – Marie ist ganz vorne mit am Start. Das möchten wir Ihnen nicht vorenthalten: Hier finden Sie alle Artikel von Marie zum Thema Entertainment.


Das könnte Sie auch interessieren: