Handy orten mit kostenlosen Tools.

Handy orten: So finden Sie Ihr iPhone oder Android-Smartphone schnell & kostenlos.

Text: Matthias | 10. August 2022 10:03

Selbst nach stundenlangem Suchen will Ihr Handy einfach nicht wieder auftauchen? Wenn Sie Ihr Handy verloren haben, können Sie es mit verschiedenen Tools zur kostenlosen Handyortung wiederfinden. Hier geben wir einige Tipps, wie Sie Ihr verlorenes Handy orten und schnell zurückbekommen.

Der Schreck ist groß, aber zum Glück auch meist schnell wieder verschwunden. Es ist der Moment, in dem wir unser geliebtes Handy nicht mehr finden können. Meistens taucht das verloren geglaubte es rasch wieder auf – in der Sofaritze, unter dem Zeitungsstapel oder vergessen im Auto. Wenn Sie aber selbst nach stundenlangem Suchen Ihr Handy nicht mehr wiederfinden können, dann helfen Ihnen unsere Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Und das Beste ist: Die hier vorgestellten Tools zur Standortermittlung sind kostenlos.

Handy verloren: Was tun?

Der Griff in die leere Hosentasche oder der Blick zum Schreibtisch, wo das Handy normalerweise immer liegt, verursacht Panik und verrät: Das Handy ist verschwunden. Jetzt heißt es durchatmen und einen klaren Kopf bewahren. Gehen Sie sicherheitshalber folgende Schritte durch:

  1. Haben Sie alle möglichen Orte abgesucht? Manchmal versteckt sich das verloren geglaubte Handy unterm Couch-Polster oder zwischen den Zeitungen am Schreibtisch. Liegt das Handy vielleicht noch im Auto? Oder haben Sie es am Weg in ein anderes Zimmer irgendwo an einem unüblichen Ort kurz abgelegt?
  2. Rufen Sie Ihr Handy von einer anderen Nummer aus an: Bitten Sie eine Person in Ihrer Nähe, kurz Ihre Nummer anzurufen. Sie wohnen alleine? Ihre Nachbarn tun Ihnen sicherlich auch gerne diesen Gefallen. Und wenn Sie Social Media nutzen, können Sie über den Computer mit Freunden oder Familienmitgliedern in Kontakt treten und sie bitten, Ihre Nummer anzurufen. Hören Sie es irgendwo in der Wohnung oder am Arbeitsplatz klingeln? Wenn Sie Ihr Handy stumm geschaltet haben, seien Sie ganz leise. Manchmal hört man sogar die Vibration des Handys.
  3. Ihr Gerät bleibt noch immer verschollen? Dann müssen Sie Ihr Handy orten. Glücklicherweise ist die Ermittlung der Standortdaten kostenlos. Die Ortungsfunktion muss jedoch zuvor am Gerät aktiviert worden sein. Damit können Sie das verlorene Handy einfach mit einem anderen Smartphone oder über den PC orten. Wenn Sie ein iPhone besitzen, nutzen Sie die „Mein iPhone suchen“-Funktion auf iCloud.com. Hierfür muss die Anwendung „Wo ist“ eingerichtet sein. Sie haben ein Android-Smartphone? Dieses finden Sie mit der kostenlosen Handyortung von Google wieder. Die Funktion „Mein Gerät finden“ sollte automatisch auf Ihrem Android-Handy aktiviert sein.
  4. Ihr Handy ist noch immer verschwunden? Lassen Sie Ihre SIM-Karte sperren. Bei den meisten Anbietern können Sie sich dazu einfach in der Kundenzone einloggen und per Handynummer und Ihrem Passwort die SIM-Karte sperren lassen. Sind Sie Drei Kunde, können Sie auch die Service-Hotline unter 0660 303030 erreichen und so verhindern, dass Kosten durch Fremdnutzung Ihres Handys entstehen. Wenn Ihr Handy nach durchgeführter Sperrung wieder auftaucht, können Sie Ihre SIM-Karte jederzeit wieder entsperren lassen.
  5. Falls Ihr Handy nicht auftauchen will und Sie überzeugt davon sind, dass Ihr Handy gestohlen wurde: Diese Tipps und Ratschläge bei Diebstahl Ihres Handys helfen Ihnen weiter.

Wie funktioniert die Ortung eines Handys?

Machen Sie sich mittels Handyortung auf die Suche nach dem verschwundenen Smartphone. Unter Handyortung versteht man verschiedene Tools und Apps, die anzeigen, wo sich Ihr Handy befindet. Das funktioniert beispielsweise mittels GPS-Signalen oder WLAN-Daten. Rein theoretisch kann also jeder Ihre Standortdaten ermitteln, der Zugriff auf den Handyortungs-Service Ihres Smartphones hat – gesetzlich gesehen ist dies aber ohne Ihre Zustimmung illegal. Für die Handyortung ist es übrigens unwichtig, ob auf dem abhanden gekommenen Gerät GPS aktiviert ist oder nicht. Neben den GPS-Signalen werden noch eine Reihe weiterer Funktionen herangezogen, wie z. B. verwendete Mobilfunkstationen. Je mehr technische Daten der Handyortung von iOS oder Android zur Verfügung stehen, desto genauer lässt sich der Standort Ihres verlorenen Handys berechnen. Ist Ihr Smartphone ausgeschaltet, offline oder der Akku ist leer? In diesem Fall wird der letzte bekannte Standort für die kostenlose Handyortung herangezogen. Übrigens: Falls Sie Ihr Handy im Urlaub verlieren sollten, funktioniert die Handyortung auch im Ausland. Zum Verreisen mit Smartphone gibts hier einige Tipps und Tricks für Sie.

Wie Sie Ihr iPhone kostenlos orten können.

Das iPhone bietet eine bereits eine vorinstallierte Funktion, um eine Handyortung zu ermöglichen. Für iOS 12 und frühere Versionen steht Ihnen die App “mein iPhone suchen” zur Verfügung, während iOS 13 und aktuellere Versionen mit der App “Wo ist?” arbeiten. In beiden Fällen müssen Sie jedoch die entsprechende Option auf Ihrem Handy aktivieren, um Ihr Gerät aufzuspüren. Zusätzlich muss das verlorene iPhone eingeschaltet und in Reichweite eines WLAN-Netzes sein.

So aktivieren Sie die Handyortung auf Ihrem iPhone (für iOS 12 und ältere Versionen).

  1. Öffnen Sie den Startbildschirm Ihres iPhones.
  2. Tippen Sie dort auf den Button „Einstellungen“.
  3. In den Einstellungen gehen Sie auf den Punkt „iCloud“.
  4. Dort scrollen Sie bis zum Punkt „Mein iPhone suchen“. Diese Funktion müssen Sie einschalten.

So orten Sie Ihr iPhone (für iOS 12 und ältere Versionen).

  1. Öffnen Sie die „Mein iPhone suchen“-Seite auf der iCloud-Website.
  2. Dort klicken Sie auf „Alle Geräte“. Es öffnet sich eine Liste aller auf iCloud verbundenen Apple-Geräte. Ein Punkt neben dem Gerät zeigt dessen Status an. Ein grüner Punkt bedeutet, dass das Gerät online ist. Dazu wird Ihnen eine Zeitangabe der letzten Ortung angezeigt. Wenn der Punkt grau ist, ist das Gerät aktuell offline. Falls das Gerät vor kurzem noch online war, wird hier ebenfalls der Zeitpunkt der letzten Ortung angezeigt.
  3. Wählen Sie das zu ortende Gerät aus. Wenn das iPhone online ist, wird Ihnen der Standort auf einer Karte angezeigt. Ansonsten wird Ihnen der letzte bekannte Standort für bis zu 24 Stunden auf der Karte eingeblendet.

Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Apple-Supportseite.

So aktivieren Sie die Handyortung auf Ihrem iPhone (für iOS 13 und aktuellere Versionen).

  1. Öffnen Sie auf Ihrem iPhone die „Einstellungen“-App.
  2. Tippen Sie oben auf Ihren Namen.
  3. Wählen Sie den Menüpunkt „Wo ist?“ aus.
  4. Tippen Sie auf „Mein iPhone suchen“ und aktivieren Sie diese Option.
  5. Damit Ihr Gerät auch angezeigt wird, wenn es offline ist, aktivieren Sie das “Wo-ist?”-Netzwerk.

So orten Sie Ihr iPhone (für iOS 13 und aktuellere Versionen).

  1. Öffnen Sie auf einem anderen iPhone, iPad, iPod touch oder Mac die „Wo ist“-App. Dieses Gerät muss mit derselben Apple-ID angemeldet sein.
  2. Wählen Sie den Tab „Geräte“.
  3. Tippen Sie auf das Gerät, um dessen Standort auf der Karte anzuzeigen.
  4. Wählen Sie „Route“ aus, um den Standort des gesuchten Geräts in „Karten“ anzuzeigen.
  5. Sollten Sie kein Gerät mit derselben Apple-ID zur Hand haben, können Sie sich auch in diesem Fall bei iCloud.com/find anmelden, um Ihr Handy zu finden. Und hier erfahren Sie mehr über die Ortung mit der App “Wo ist?”.

Wie Sie Ihr Android-Smartphone kostenlos orten können.

Auch Google hat eine kostenlose Lösung für das Orten von Android-Handys entwickelt. Die App “Mein Gerät finden” ortet Handys ab Android-Version 2.2. Zusätzlich kann man mit dieser App das geortete Handy klingeln lassen, es sperren und sogar die Daten auf dem Handy aus der Ferne löschen.

So aktivieren Sie die Funktion „Handyortung” auf Ihrem Android-Handy.

  1. Entweder öffnen Sie die App „Google Einstellungen“ oder Sie gehen in die Anwendung „Einstellungen“ und wählen dort den Punkt „Google“ aus. Den finden Sie, wenn Sie nach unten scrollen.
  2. Dann tippen Sie auf „Sicherheit“.
  3. Hier können Sie die Option „Mein Gerät finden“ über den Schieberegler aktivieren.
  4. Sie haben außerdem die Möglichkeit, die Ortung Ihres Android-Handys über die App „Google Mein Gerät finden“ oder das Web (android.com/find) zu aktivieren.

So orten Sie Ihr Android-Handy.

  1. Öffnen Sie die Website “Mein Gerät finden”.
  2. Dort loggen Sie sich mit Ihrem Google-Konto ein.
  3. Sollte mehr als ein Gerät in Ihrem Google-Konto angemeldet sein, können Sie das richtige Gerät mit einem Klick auf den Pfeil neben dem entsprechenden Gerät auswählen.
  4. Auf der Karte wird Ihnen der Standort Ihres Android-Handys angezeigt.

Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Google-Supportseite.

Wie Sie Ihr Huawei kostenlos orten können.

Sie sind auf der Suche nach Ihrem Huawei-Handy? Huawei bietet dafür die praktische Ortung über die Huawei-Cloud an.

  1. Besuchen Sie über einen Browser die Huawei Cloud-Website und loggen Sie sich mit Ihrer ID ein.
  2. Wählen Sie den Menüpunkt “Mein Telefon suchen”.
  3. Klicken Sie Ihr Smartphone-Modell an.
  4. Nun können Sie Ihr Handy sperren und orten.
  5. Außerdem können Sie unter dem Menüpunkt „Nachricht festlegen“ eine Nachricht hinterlassen, die auf dem Sperrbildschirm Ihres Handys angezeigt wird.

Wenn sich auf Ihrem Smartphone sehr sensible, vertrauliche Daten befinden, können Sie in der Huawei-Cloud auch den Menüpunkt „Daten löschen“ auswählen. Nach der Eingabe Ihres Passworts in der Cloud wird das Handy somit aus der Ferne auf die Werkeinstellungen zurückgesetzt und nur noch die Suchfunktion bleibt verfügbar.

Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Huawei-Supportseite.

Handyortung verhindern: Wie Sie die Abfrage Ihres Standortes unterbinden können.

Legen Sie großen Wert auf Datenschutz und möchten die Handyortung Ihres Gerätes abschalten? Das können Sie sowohl auf Ihrem iPhone als auch auf Ihrem Android-Gerät vornehmen.

So schalten Sie beim iPhone die Handyortung aus.

  1. Gehen Sie in die „Einstellungen“-App.
  2. Scrollen Sie zum Menüpunkt „Datenschutz“.
  3. Bei „Ortungsdienste“ verschieben Sie den Regler und deaktivieren damit Ihre Handyortung. Die Ortungsdienste werden für alle Apps deaktiviert. Wenn Sie „Mein iPhone suchen“ benutzen, um den Modus „Verloren“ zu aktivieren, werden Ihre persönlichen Ortungsdiensteinstellungen für Apps temporär wiederhergestellt.

So deaktivieren Sie die Funktion „Mein iPhone suchen“.

  1. Öffnen Sie zunächst „Einstellungen“.
  2. Tippen Sie oben auf Ihren Namen und anschließend im Menü auf „Wo ist?“.
  3. Gehen Sie auf „Mein iPhone suchen“, tippen Sie erneut darauf und deaktivieren Sie mittels Schieberegler die Funktion.
  4. Abschließend geben Sie das Passwort Ihrer Apple-ID an.

Ortungsdienst beim Android-Gerät deaktivieren.

  1. Wischen Sie vom oberen Bildschirmrand nach unten.
  2. Halten Sie den Menüpunkt „Standort“ gedrückt. Wenn Ihnen hier dieser Menüpunkt nicht angezeigt wird, gehen Sie auf „Bearbeiten“ oder „Einstellungen“ und ziehen Sie die Option „Standort“ in die Schnelleinstellungen.
  3. Gehen Sie auf „Erweitert“ und auf „Google-Standortgenauigkeit“.
  4. Schalten Sie hier die Option „Standortgenauigkeit verbessern“ aus.

Schalten Sie die „Google-Standortgenauigkeit“ aus, verwendet Ihr Handy beispielsweise Sensoren wie den Beschleunigungsmesser, um Ihren Standort zu bestimmen. Dies dauert länger und ist ungenauer als Daten aus anderen Quellen. Sie können auch für jede einzelne App die Berechtigung verwalten, um auf Ihren Standort zuzugreifen. Wenn die „Google-Standortgenauigkeit“ aktiv ist, können Sie trotzdem einzelnen Apps nur die Berechtigung zur Ermittlung Ihres ungefähren Standortes gewähren.

„Mein Gerät finden“ schalten Sie auf Ihrem Android-Gerät so ab.

  1. Gehen Sie in Ihre „Einstellungen“-App.
  2. Tippen Sie auf die Kategorie „Sicherheit“. Wenn Sie diesen Menüpunkt nicht sofort finden, versteckt er sich manchmal als Unterkategorie in den „erweiterten Einstellungen“.
  3. Unter „Geräteadministration“ finden Sie nun den Punkt „Mein Gerät finden“. Deaktivieren Sie diese Funktion.

Weitere Tipps, die Handyortung auf Ihrem Handy zu unterbinden.

Schalten Sie den Standortverlauf (Historie) von Google Maps aus:

  1. Gehen Sie in Ihr Google-Konto.
  2. Wählen Sie die Kategorie „Daten und Datenschutz“.
  3. Scrollen Sie nach unten zu „Standortverlauf“ und deaktivieren Sie die Aktivitätseinstellungen.

Deaktivieren Sie unterwegs Ihr WLAN:

  1. Wenn Sie unterwegs sind und nicht möchten, dass Ihr Handy automatisch auf öffentliche Wlan-Netzwerke zugreift und damit Ihren Standort verrät, schalten Sie Ihr Wlan aus. Wischen Sie hierfür vom oberen Displayrand nach unten und tippen Sie auf das Wlan-Symbol, um nicht mehr im Wlan zu surfen. Damit verhindern Sie auch die automatische Wlan-Netzwerksuche Ihres Smartphones.
  2. Sie können Ihr Handy unterwegs auch auf offline beziehungsweise in den Flugmodus setzen. Wischen Sie hierfür ebenfalls vom oberen Bildschirmrand hinunter und tippen Sie auf das Flugzeug-Symbol, um die mobilen Daten auszuschalten.

Verwenden Sie eine Abschirmungshülle für Ihr Handy:

Es gibt spezielle Handytaschen mit Abschirmeffekt. Damit wird verhindert, dass Ihr Smartphone Empfang zum nächsten Empfangsmasten aufbaut. Damit können Sie die Lokalisierung Ihres aktuellen Standortes ebenfalls verhindern.

Vorsicht bei der Handyortung von anderen Personen.

Mithilfe von Ortungsdiensten oder Drittanbieter Apps möchten Sie kontrollieren, ob Ihre Freundin zu Hause ist? Oder reizt es Sie, das Handy Ihres Partners heimlich zu orten? So verführerisch diese kostenlose Ortung von anderen auch sein mag, so verboten ist sie. Denn das unerlaubte Orten fremder Handys ist strafbar und im Telekommunikationsgesetz geregelt.

  • So muss für die Übermittlung des Standortes von anderen Personen an Sie eine ausdrückliche schriftliche Erlaubnis vorliegen.
  • Außerdem müssen Sie die geortete Person bei jeder Standortabfrage per SMS über die Ortung informieren.

Ausnahmen hiervon sind z. B. Apps wie “Meine Freunde suchen” von Apple. Hier ist das gegenseitige Orten durchaus erlaubt, da zuerst ein iPhone-Besitzer dem anderen eine Anfrage schickt und dieser die Anfrage dann bewusst annimmt. Ein schriftliches Einverständnis bzw. eine Verständigung per SMS sind nicht notwendig.

Eine heimliche Handyortung von anderen Personen ist also ohne schriftliche Zustimmung sowie gesetzlicher Grundlage (zum Beispiel zur Aufklärung von Straftaten oder dem Auffinden vermisst gemeldeter Personen) nicht erlaubt.

Keine Panik bei tatsächlichem Handyverlust.

Ihr Display hat mehr Kratzer als Sie an einer Hand abzählen können? Und überhaupt sind Sie in Sachen Smartphone ein richtiger Tollpatsch? Dann lohnt sich für Sie wahrscheinlich eine Handyversicherung. Damit sind Sie auch im Falle eines Diebstahls geschützt und erhalten direkt am Folgetag ein Leihgerät. So bleiben Sie selbst im Falle eines Handyverlusts erreichbar und können sich in aller Ruhe um ein neues Gerät umschauen. Ihr neues Gerät bekommen Sie im Drei Shop bei Neuanmeldung zu günstigen Tarif- sowie Gerätepreisen.

Handy orten: häufig gestellte Fragen.

Wie kann ich mein eigenes iPhone oder Android-Handy orten?
Ihr iPhone mit iOS 12 oder älterer Version können Sie mit der vorinstallierten kostenlosen Handyortung „Mein iPhone suchen“ orten. Handys mit iOS 13 und aktuellerer Softwareversion lassen sich mit der App „Wo ist?“ wiederfinden. Und zu Ihrem verlorenen gegangenen Android-Handy ab der 2.2 Softwareversion kommen Sie am besten mit der App „Mein Gerät finden“ wieder.

Wie kann ein fremdes Handy geortet werden?
Die Handyortung fremder Geräte ist nicht erlaubt. Hierfür benötigt es eine ausdrückliche und schriftliche Erlaubnis. Liegt diese nicht vor, ist die Ortung anderer Handys nach dem Telekommunikationsgesetz illegal. Im Notfall, beispielsweise bei strafrechtlichen Belangen oder wenn eine Person vermisst wird, können Behörden fremde Handys orten.

Sie nehmen Ihr Handy mit in den Urlaub? Diese Checkliste sollten Sie sich vor Ihrer nächsten Reise mit Smartphone durchlesen. Und wenn der Sommer Ihre liebste Jahreszeit ist, gibt es hier eine Liste voller cooler Apps für die wärmste Zeit des Jahres.


Artikel verfasst von Matthias aus dem Planet Drei Redaktionsteam.

Über den Autor:

Wer es nicht im Kopf hat, hat es in den Beinen? Nicht mit Planet Drei Redakteur Matthias. Denn wo immer es einen Life Hack oder einen Kniff gibt, der uns das Leben erleichtert: Matthias kennt ihn – und teilt sein Wissen in seinen Artikeln gerne mit Ihnen. Sie wollen mehr davon? Hier geht es zu allen Beiträgen von Matthias rund um die besten Tipps & Tricks.


Das könnte Sie auch interessieren: