Die Top 7 Haushaltsbuch-Apps 2024 in Österreich.
Apps

Die Top 7 Haushaltsbuch-Apps 2024 in Österreich.

Text: Sarah | 22. Dezember 2023 08:09

Sie möchten den Überblick über Ihre Ausgaben bewahren? In diesem Artikel stellen wir die beliebtesten Haushaltsbuch-Apps vor, die Ihnen dabei helfen, Ihre Finanzen besser zu organisieren.

Am Ende des Geldes ist immer zu viel Monat übrig? Wenn Ihnen das nur zu bekannt vorkommt, können Ihnen Haushaltsbuch-Apps dabei helfen, Ihre Einnahmen und Ausgaben besser zu planen und Ihre Sparziele einfach zu erreichen. Wir haben die beliebtesten Haushaltsbuch-Apps unter die Lupe genommen.

Was ist eine Haushaltsbuch-App?

Eine Haushaltsbuch-App unterstützt Sie dabei, eine klare Übersicht Ihrer persönlichen Finanzen zu erhalten. Für diesen Zweck führten in der Vergangenheit viele Menschen ein Notizheft, in das alle Einnahmen und Ausgaben eingetragen wurden. Mittlerweile geht das natürlich praktischer digital: Per App können Sie einfach Ausgaben verfolgen, Budgets festlegen, Sparziele planen und so die Kontrolle über Ihr Budget bewahren.

Die 7 besten Haushaltsbuch-Apps.

Sie möchten einen besseren Überblick über Ihre Finanzen erlangen? Diese sieben Apps helfen Ihnen dabei, Ihre Sparziele zu erreichen.

SayMoney – Haushaltsbuch

Eine besonders empfehlenswerte App für Einsteiger ist SayMoney – Haushaltsbuch für Android und iOS. Dank des übersichtlichen Menüs und der unkomplizierten Navigation finden Sie sich besonders leicht zurecht. In der App lassen sich verschiedene Einnahme- und Ausgabekategorien anlegen, zu denen man einfach Notizen und Belege hinzufügen kann. Übersichtliche, grafische Auswertungen mit zeitlichen und inhaltlichen Berichtsfiltern veranschaulichen die Finanzsituation. Die Standardfunktionen sind kostenlos, die Pro-Version ist kostenpflichtig und punktet mit Synchronisierung zwischen mehreren Geräten.

SayMoney Haushaltsbuch-App

Haushaltsbuch: Money Manager

Die ideale App für alle Gründlichen: Mit Money Manager kann man besonders viele Informationen sammeln. Bei jedem neuen Eintrag können Sie Kategorie, Zeitpunkt, Datum und Zahlungsmethode hinterlegen, sowie zusätzliche Beschreibungen und Notizen anlegen. Auf Basis dieser Informationen kann die App Statistiken und Diagramme erstellen, die einen besonders guten Überblick über die Aufteilung der Ausgaben liefern. Die App gibt es kostenlos sowohl für iPhones als auch für Android-betriebene Geräte.

Money Manager Haushaltsbuch-App

Mobills

Die App Mobills überzeugt mit einem klar strukturierten Dashboard, das einen besonders guten Überblick gibt: So sehen Sie sofort, wie viel Geld noch für den Monat bleibt. Wenn Sie sich etwas zur Seite legen möchten, wird Ihnen das durch Spar-Funktionen erleichtert. Damit kann man einfach Budgets für individuelle Ziele, wie etwa ein neues E-Bike oder die geplante USA-Reise, bilden. Die Basisversion mit den wichtigsten Funktionen ist kostenlos, darüber hinaus gibt es eine kostenpflichtige Premium-Version mit vielen zusätzlichen Anwendungen. Besonders praktisch: Mobills verfügt über eine übersichtliche Web-Ansicht, sodass Sie die App auch am PC nutzen können.

MoneyControl

Besonders bewährt hat sich auch der Finanzen-Tracker MoneyControl, der über alle wichtigen Funktionen einer Haushaltsbuch-App verfügt. Für bis zu 20 Eingaben pro Monat ist die App gratis, danach muss die kostenpflichtige Variante aktiviert werden. Damit können auch Zusatzfunktionen freigeschaltet werden, etwa die Möglichkeit, Kassenbelege per Foto zu erfassen. Und auch für diese App gibt es eine praktische Desktop-Version.

MoneyControl Haushaltsbuch-App

Ausgaben Manager

Die bisher genannten Apps klingen Ihnen doch zu detailliert? Besonders benutzerfreundlich und einfach gestaltet ist die kostenlose App Ausgaben Manager für Android und iOS. Damit können Sie Ihre Ausgaben und Einnahmen schnell dokumentieren und individuelle Kategorien anlegen. Gute Nachrichten für alle, die zu Alltagsvergesslichkeit neigen: Dank einer Erinnerungsfunktion wird man benachrichtigt, wenn regelmäßige Ausgaben anstehen, wie etwa die Wohnungsmiete. Und am Monatsende erkennen Sie dank der übersichtlichen Aufstellung sofort, wofür Geld ausgegeben oder gespart wurde und wie es um ihr Monatssaldo steht.

AusgabenManager Haushaltsbuch-App

1Money

Die App 1Money zeigt Ihnen auf einen Blick alle Ihre Ausgaben in verschiedenen Kategorien. Diagramme und farbige Icons helfen bei der Orientierung und gewährleisten einen raschen Überblick. Mit 1Money können Sie auch besonders einfach im Vorhinein Budgets bilden, um am Anfang des Monats zu sehen, welche Ausgaben auf Sie zukommen. Die App ist kostenlos für Android erhältlich.

Wallet-Finanztracker

In unserer Liste der sieben besten Haushaltsbuch-Apps darf auch der Wallet-Finanztracker nicht fehlen: Die App für Android und iOS verfügt ebenfalls über alle gängigen Funktionen, um der Ebbe in der Geldbörse vorzubeugen: Sie können Kontostand, Einnahmen und Ausgaben einfach eingeben und planen. Allerdings sind die Anpassungsmöglichkeiten der Kategorien in der kostenlosen Version sehr beschränkt. Mit der Premium-Version lassen sich mehrere Konten anlegen, verschiedene Bankomat- und Kreditkarten hinzufügen und durch die praktische Gruppenfunktion können Sie anderen Personen, wie etwa Familienmitgliedern, Zugriff auf ein Konto erlauben.

Funktionen einer Haushaltsbuch-App.

Die Funktionen unterscheiden sich von App zu App, aber die gängigsten umfassen folgende Anwendungen:

  • Transaktionsverfolgung: Eine Haushaltsbuch-App ermöglicht es, Einnahmen und Ausgaben schnell und einfach zu erfassen. Sie können Ausgaben manuell eingeben oder die App mit ihren Bankkonten und Kreditkarten verknüpfen, um automatisch Transaktionsdaten zu importieren.
  • Budgetierung: Sie können Budgets für verschiedene Ausgabenkategorien festlegen, etwa Lebensmittel, Miete, Transport, Bekleidung und Kultur. Die App hilft dabei, das Budget im Auge zu behalten und warnt Sie, wenn es überschritten wird.
  • Sparziele: Mit Haushaltsbuch-Apps lassen sich Sparziele einfach festlegen, sei es für einen Urlaub oder als Reserve.
  • Analyse und Berichte: Die Apps generieren detaillierte Berichte und Diagramme, um Ihnen Einblicke in Ihre Ausgabenmuster zu geben. Diese Analysen können helfen, Bereiche zu identifizieren, in denen Einsparungen vorgenommen werden können.
  • Benachrichtigungen: Haushaltsbuch-Apps können mit Benachrichtigungen an Zahlungen erinnern, etwa an fällige Rechnungen oder wiederkehrende Ausgaben.
  • Synchronisierung mit anderen Geräten: Viele Apps bieten die Möglichkeit, Daten über verschiedene Geräte hinweg zu synchronisieren, sodass Sie Ihre Finanzen sowohl auf dem Smartphone als auch auf dem Computer verfolgen können.
  • Sicherheit: Da es um besonders sensible Informationen geht, bieten Haushaltsbuch-Apps oft Sicherheitsfunktionen wie Passwortschutz und Datenverschlüsselung.

So nutzen Sie eine Haushaltsbuch-App effektiv.

Bevor Sie sämtliche Einnahmen und Ausgaben festhalten, sollten Sie sich klare finanzielle Ziele setzen: Möchten Sie Geld für einen Urlaub zur Seite legen oder Sparpotenziale erkennen? Indem Sie Ihre Ziele definieren, können Sie Ihre Ausgabenkategorien entsprechend anpassen und Ihre finanziellen Fortschritte verfolgen.

Tragen Sie alle Ein- und Ausgaben ein, um ein vollständiges Bild zu erhalten und verwenden Sie Kategorien und Tags für den Überblick. Nutzen Sie die Analysetools der App, um Muster zu erkennen: So stellen Sie leicht fest, wenn Sie zu viel Geld für eine bestimmte Kategorie ausgeben.

Besonders praktisch ist auch die Möglichkeit, Budgets für bevorstehende Ausgaben zu bilden, denn damit können Sie Ihre Finanzen besser planen. Denken Sie daran: Eine Haushaltsbuch-App ist nur so effektiv, wie die Person, die sie nutzt – also bleiben Sie dran, um Ihre Finanzziele zu erreichen.

FAQ: Das Wichtigste rund um Haushaltsbuch-Apps.

Noch mehr nützliche Apps gesucht? Wenn Sie Ihre Ein- und Ausgaben lieber nochmal manuell nachrechnen möchten, finden Sie hier die besten Taschenrechner-Apps. Und in diesem Artikel liefern wir Ihnen die meistgenutzten Apps zur Musikerkennung.


Artikel verfasst von Sarah aus dem Drei Redaktionsteam.

Über die Autorin:

Wie viele Kameralinsen sollte mein Handy haben? Was kann das neue Smartphone meiner Lieblingsmarke? Welche Hülle schützt mein Handy am besten? Fragen über Fragen, die Ihnen Redakteurin gerne beantwortet. Sie stellt regelmäßig die coolsten News aus der Welt der Handys und Gadgets vor. Apropos: Hier finden Sie mehr von Sarahs Artikeln.


Das könnte Sie auch interessieren.