Was ist IP TV? Erklärung & Definition.

Text: Matthias | 16. November 2022 13:45

Das Kürzel „IP-TV“ steht für Internet Protocol Television oder übersetzt: Internetprotokoll-Fernsehen. Das Film- und Fernsehprogramm wird also über das Internet übertragen. Wir erklären Ihnen, was dahintersteckt und wie Sie IP-TV nutzen können.

Im Dschungel der mysteriösen Abkürzungen sind Sie über die Wortschöpfung „IP-TV“ gestolpert und fragen sich nun, was es damit auf sich hat? Wir erklären Ihnen, wie genau das Fernsehen über Internet funktioniert und was der Unterschied zwischen IP-TV und TV-Streaming wie beispielsweise über Drei TV ist.

Was ist IP-TV?

Wer zu Hause fernsieht, tut das meist über Kabel, SAT-Anlage oder Antenne. Bei IP-TV (Internet Protocol Television) handelt es sich um eine weitere Übertragungsmöglichkeit: Dabei wird das TV-Signal über das Internet übertragen. Vielleicht haben Sie bereits von der Internettelefonie (kurz: IP-Telefonie) gehört? Telefonate laufen damit nicht über die Telefonleitung, sondern über das Internet. Das Prinzip für das Fernsehen per Internet ist ähnlich. Dafür benötigt man allerdings einen speziellen Receiver (IP-TV-Box bzw. Set-top-Box), der mit dem WLAN-Router und dem Fernseher verbunden wird. Ist alles korrekt installiert und verbunden, haben Sie Zugriff auf die Angebote von öffentlich-rechtlichen sowie privaten Sendern und bei vielen Anbietern zusätzlich auf Video-on-Demand-Dienste und Mediatheken. Außerdem können Sie mit IP-TV Filme und Fernsehsendungen pausieren, vorspulen und speichern. All das ist übrigens auch beim Streaming mit Drei TV möglich, allerdings benötigen Sie hier keinen speziellen Receiver.

Was sind die Voraussetzungen für IP-TV?

Wenn Sie einen SmartTV besitzen, können Sie die entsprechende App des Internet-Anbieters nutzen (sofern dieser IP-TV anbietet) und brauchen kein weiteres Gerät. Andernfalls benötigen Sie Breitbandinternet und eine IP-TV-Box (Set-top-Box), welche die digitalen Daten, die per Internet gesendet werden, sozusagen in Fernsehsignale umwandelt. Eine stabile, schnelle Internetverbindung ist somit Voraussetzung für diese Art des Fernsehens. Außerdem sollte Ihr Fernseher einen freien HDMI-Eingang besitzen und HD-fähig sein. IP-TV kann übrigens auch mit dem Laptop, Smartphone und Tablet empfangen werden. Dazu müssen Sie sich lediglich im Browser bei Ihrem Anbieter einloggen.

Was ist der Unterschied zwischen Kabel, Streaming und IP-TV?

Im Vergleich zum Kabelfernsehen liefert IP-TV meist eine bessere Bild- und Tonqualität, sofern Ihr Internet schnell und stabil ist. Sowohl beim IP-TV als auch beim Streaming wird das TV-Programm per Internet empfangen, aber mit einem Unterschied: IP-TV wird über ein geschlossenes Netz übertragen, das heißt, Sie benötigen einen Internet-Tarif vom gleichen Anbieter. Hier liegen Streaming-Angebote wie Drei TV klar im Vorteil, denn diese können Sie selbst dann nutzen, wenn Sie einen abweichenden Internetanbieter haben. Sowohl beim Streaming als auch mit IP-TV können Sie neben den gängigen TV-Programmen über Video-on-Demand zusätzlich auf eine Auswahl an Filmen in der Mediathek zugreifen.

Anbieter von IP-TV.

In Österreich wird IP-TV von einigen Anbietern wie Sky X, Zappn oder SimpliTV angeboten. Wenn Ihnen das Fernsehen über Internet zusagt, haben Sie auch mit Drei TV die Möglichkeit, all die Vorteile zu genießen wie etwa Video-on-Demand und zeitversetztes Fernsehen – also die Möglichkeit, eine Sendung zu pausieren und später zu Ende zu schauen. Über 50 Sender, ein Großteil davon in HD, stehen zur Auswahl. Sie können damit direkt nach der Anmeldung starten und das Angebot über Ihren Smart-TV und mobile Geräte nutzen – und das ganz ohne Bindung und Aktivierungskosten. Hier erfahren Sie mehr über Drei TV.

IP-TV FAQs.

Wenn Sie einen SmartTV besitzen und Ihr Internetanbieter IP-TV anbietet, funktioniert IP-TV per App. Ansonsten benötigen Sie Breitbandinternet und einen Receiver – die IP-TV-Box (Set-top-Box) –, außerdem sollte Ihre Internetverbindung schnell und stabil sein (mindestens 16 Mbit/s). >> Details zu IP-TV

Sie möchten Ihre Internetverbindung verbessern? Hier verraten wir Ihnen, wie Ihr mobiles Internet stabiler und schneller wird. Und noch mehr Tipps rund ums Digital Life finden Sie in dieser Übersicht.


Artikel verfasst von Matthias aus dem Planet Drei Redaktionsteam.

Über den Autor:

Wer es nicht im Kopf hat, hat es in den Beinen? Nicht mit Planet Drei Redakteur Matthias. Denn wo immer es einen Life Hack oder einen Kniff gibt, der uns das Leben erleichtert: Matthias kennt ihn – und teilt sein Wissen in seinen Artikeln gerne mit Ihnen. Sie wollen mehr davon? Hier geht es zu allen Beiträgen von Matthias rund um die besten Tipps & Tricks.


Das könnte Sie auch interessieren: