Android 11: Die neuen Funktionen.

Text: Matthias | 02. März 2020 13:40

Android-User aufgepasst: Google hat die Entwicklerversion von Android 11 veröffentlicht. Sie gewährt uns einen ersten Einblick in die neuen Funktionen – und kann sogar ausprobiert werden. Im Fokus: die einfachere Bedienung, das schnellere Switchen zwischen Apps und eine bessere Kontrolle in Sachen Datenschutz.

Android-Fans haben jetzt allen Grund zur Neugier. Denn Google hat die Entwicklerversion für das kommende Betriebssystem Android 11 veröffentlicht. Wir haben uns die neueste Version genauer angesehen – und die Highlights für Sie zusammengefasst. Aber Achtung: Die Entwicklerversion bietet nur eine erste Vorschau – bis zur Veröffentlichung des neuen Betriebssystems könnte sich noch einiges ändern.

Installieren lässt sich die Entwicklerversion übrigens nur auf Google-Pixel-Smartphones. Aber Achtung: Eine Installation der Entwicklerversion löscht sämtliche Daten auf Ihrem Gerät.

Im Fokus bei Android 11: Die App-Berechtigungen.

Besonders in der heutigen Zeit wurde unter vielen Usern der Wunsch laut, individueller und genauer einstellen können zu wollen, welche Apps zu welcher Zeit Zugriff auf welche Daten erhalten. Unter Android 11 soll es nun möglich sein, einzelne Apps individuell in Bezug auf den Zugriff auf die Nutzerdaten zu reglementieren – beispielsweise soll man nun auch den Zugriff auf die Kamera, das Mikrofon oder die GPS-Daten auch zeitlich einschränken oder gewähren können.

Gut für die Augen: Der Dark Mode.

Unter Android 11 soll es nicht nur wie bisher möglich sein, den Dark Mode ein- und auszuschalten. Von nun an kann man nämlich systemweit programmieren, zu welcher Uhrzeit sich das dunkle Design des Betriebssystems automatisch aktivieren und deaktivieren soll. Außerdem soll es die Option geben, den Dark Mode an den Sonnenaufgang und -untergang zu koppeln.

Unterhaltung to go: Die Chat Bubbles.

Eine weitere Neuerung unter Android 11: die Chat Bubbles ähnlich jenen der Facebook-Messenger-App. Diese sind permanent auf dem Startbildschirm sichtbar und ermöglichen es, immer einen guten Überblick über laufende Konversationen zu erhalten – und schnell zwischen Unterhaltung zu wechseln. Im Moment sollen die Chat-Bubbles nur für die Android-eigene Nachrichten-App nutzbar sein, zukünftig sollen aber möglicherweise auch andere Messengerdienste, wie beispielsweise WhatsApp, folgen.

Intelligente Antwort-Vorschläge: Die Benachrichtigungsleiste.

Bisher hat Android Nachrichten aus Konversationen in der Benachrichtigungsleiste angezeigt – und es gleichzeitig ermöglicht, direkt in dieser zu antworten, ohne extra die zugehörige Messenger-App öffnen zu müssen. Von nun an soll Android 11 zusätzlich vorgefertigte und zur Unterhaltung passende Antworten vorschlagen. Auf ein „Hallo!“ schlägt Android 11 also Antworten wie zum Beispiel „Hallo, wie geht’s?“ vor.

Teilen macht Freude: Die Share-Funktion.

Sie finden beim Browsen ein lustiges Video oder ein informatives Bild, das Ihre besten Freunde unbedingt sehen sollten? Dann haben wir gute Nachrichten: Unter Android 11 soll es nämlich möglich sein, bestimmte Apps, die sie besonders gerne zum Chatten nutzen, als Favoriten festzulegen, wenn es um das Teilen von Inhalten oder Links geht. So müssen Sie Ihre Lieblings-App zum Teilen nicht immer extra heraussuchen.

Endlich da: Die Bildschirmaufnahmen.

Bereits in der Beta-Version – also in der Vorab-Testversion – von Android 10 gab es eine Bildschirmaufnahme-Funktion, mit der die Tätigkeit am Smartphone in einem Video mitgeschnitten werden konnte. In die finale Android-10-Version schaffte es diese Funktion allerdings nicht. Es bleibt aber Grund zur Hoffnung: Denn in der Entwicklerversion von Android 11 ist diese Funktion wieder am Start.

Intelligent abheben: Der Flugmodus.

Auch der Flugmodus soll unter Android 11 einer kleinen, aber feinen Änderung unterzogen werden: So sollen beim Aktivieren des Flugmodus nicht mehr alle Verbindungen gekappt werden – eine Ausnahme soll von nun an das Bluetooth-Signal darstellen. WLAN- und Datenverbindungen werden aber weiterhin deaktiviert.


Neues Smartphone? Hier finden Sie die aktuellsten Geräte.


Gesponserte Artikel

Fragen? Hier entlang!