Das neue vivo V21 5G im Test: Das ultimative Vlogger- und Selfie-Phone?

| 18. Oktober 2021 17:25

64-Megapixel-Hauptkamera, eine unglaubliche 44-Megapixel-Frontkamera, ein verlässlicher Akku und ein leistungsstarker Arbeitsspeicher: Das vivo V21 5G klingt wie der wahr gewordene Traum aller Vlogger, TikToker und Insta-Influencer. Wir haben das visuelle Kraftpaket im mittleren Preissegment genauer unter die Lupe – oder besser gesagt Linse – genommen. In unserem Testbericht verraten wir euch, wo die Stärken und Schwächen des neuesten vivo-Modells liegen.

Egal, wie alt man ist – wenn wir ein Paket öffnen, steigt unser Puls vor Spannung immer ein bisschen an. Auch dann, wenn wir bereits wissen, was im Inneren auf uns wartet. Mit der blitzblauen, in V-Form schimmernden Box macht das Entpacken des vivo V21 5G aber doppelt so viel Spaß. Und wie uns ein kleines Logo im linken, oberen Eck zeigt, halten wir gleich ein Smartphone von einem der offiziellen Hauptsponsoren der UEFA EURO 2020 in Händen. Doch wie stark ist das kürzlich gelaunchte vivo-Modell wirklich und wie schlägt es sich im Alltag? Wir haben es für Sie getestet.

Das vivo V21 5G auf den ersten Blick.

Das vivo V21 in Dusk Blue liegt beim Entnehmen aus der Verpackung richtig gut in der Hand und der Rahmen aus Kunststoff wirkt sehr hochwertig. Das liegt vor allem am matten Anti-Glare-Glas auf der Rückseite. Das Design mit den leicht abgerundeten Kanten überzeugt mit seiner Schlichtheit, dabei sind alle Ecken des kompakten 6,44-Zoll-Displays mit dem Daumen gut erreichbar. Inkludiert ist eine Nadel für das SIM-Kartenfach sowie ein passendes USB-C-Ladekabel mit FlashCharge 2.0 und natürlich die Gebrauchsanleitung. Darüber hinaus ist sogar eine praktische Silikonhülle inkludiert und es liegen Kopfhörer bei, was erst einmal für Verwunderung sorgt. Das V21 hat doch gar keine Klinkenbuchse? Damit Freunde von Kabel-Kopfhörern nicht auf ihren Sound verzichten müssen, hat vivo dankenswerterweise einen USB-C-Klinkenstecker-Adapter mit eingepackt.

Display und Handling des V21: Hohe Auflösung, toller Kontrast, etwas zu dunkler Bildschirm.

Mit seinen 2.494 x 1.080 Pixeln löst sich der OLED-Bildschirm wunderschön auf. Die Pixeldichte ist mit 410 ppi großzügig und alle Inhalte werden gestochen scharf angezeigt. Auch die Farbabdeckung kann sich sogar mit Top-Segment-Smartphones messen. Das beweist das V21 sogleich gleich beim Entsperren des Bildschirms, wenn der bewegliche Hintergrund in satten Tönen aufleuchtet. Aber apropos Leuchten: Ein kleiner Haken findet sich beim Display doch. Mit einer Leuchtdichte von 487 cd/m² (Candela pro Quadratmeter) ist der Bildschirm etwas zu dunkel geraten, was gerade bei starker Sonneneinstrahlung auffällt. Im Vergleich: Die hellsten Mobiltelefone weisen einen Wert von über 800 cd/m² auf. Mit einem hohen Kontrastverhältnis von 163:1 schafft es das Display aber, das Manko auszugleichen. Dann folgt auch schon das nächste Plus: Das Smartphone kann von 60 auf 90 Hz hochgestellt werden, das bedeutet: Statt 60 werden 90 Einzelbilder pro Sekunde dargestellt. Scrollen und gamen geht damit völlig ruckelfrei und flüssig.

Das Highlight: Die hochwertigen Haupt- und Frontkameras.

Mit einer gestochen scharfen 64-Megapixel-Hauptkamera und einer unglaublichen 44-Megapixel-Frontkamera reagiert vivo auf die steigende Beliebtheit von Fotos und Videos. Das V21 gilt als die Wunderlampe vieler Vlogger, Instagram-Promis und allen, die auch im Partylicht einmal ein nicht verwackeltes Selfie schießen wollen. Doch was steckt dahinter? Die 44 Megapixel werden von einer Autofokus-Funktion, zwei Frontlichtern und einem OIS, einem optischen Bildstabilisator unterstützt. Letzteres ist zwar inzwischen nicht unüblich, aber nur selten bei Frontkameras zu finden. Für alle Bewegtbild-Influencer ein absoluter Gamechanger, gerade wenn kein Stabilisator-Stativ zur Hand ist. Auf der Rückseite findet sich ein Triple-Kamerasystem: Die schon angesprochene mächtige 64-Megapixel-Hauptkamera – natürlich ebenfalls mit OIS ausgestattet – wird von einer 8-Megapixel-Weitwinkellinse und einer 2-Megapixel-Makrolinse unterstützt. Von Baumrinde über Stadtpanorama lassen sich so alle Fotomotive in haarscharfer Qualität einfangen. Zwar fällt beim Supermakro-Modus das Scharfstellen manchmal ein wenig schwer, doch die Hauptkamera macht auch auf geringe Distanz so gelungene Schnappschüsse, dass der Makromodus oft gar nicht notwendig ist.

vivo  V21 5G Usertest

Filter, Modi und Spezialeffekte des V21 unter der Lupe.

Noch bevor wir das erste Selfie schießen können, bleiben wir prompt bei den vielen Möglichkeiten, Filtern und Modi des vivo V21 5G hängen. Wem die immergleichen Spezialeffekte seines Smartphones nur mehr ein Gähnen entlocken, der wird mit diesem Modell seine Freude haben. Filter mit Namen wie „Joghurt“, „Abendbrise“ oder „Japanische Filme“ sorgen für Überraschungen und viel Freude beim Knipsen. Für Porträtaufnahmen gibt es noch einmal eine ganze Bandbreite eigener Lichteinstellungen und Stile: Hier wählen Sie zwischen Studiobeleuchtung, Paramount-Licht oder können einen monochromen Hintergrund einstellen. Die Möglichkeiten sind schier unendlich, sehen toll aus und machen einfach Spaß. Einzig verwirrend ist, dass sich die Filter von Front- und Hauptkamera in manchen Modi unterscheiden. Doch die vielfältige Auswahl lässt dieses Detail schnell in den Hintergrund rücken. Der Nachtmodus ist ein eigenes Kapitel und spielt alle Stücke: Die Belichtungszeit rechnet das V21 automatisch aus, besagter Bildstabilisator sorgt auch bei Nacht für scharfe Fotos. Selbst Nacht-Selfies sind dank den beiden LEDs oberhalb des Displays möglich. Praktische Features wie doppelter Belichtungsmodus, Dokumentenscanner, Panoramafunktion, wahlweise extra hohe Auflösung und eine Pro-Ansicht mit ISO-Anzeige, Weißabgleich und Co lassen sich ebenfalls finden.

vivo  V21 5G Usertest

Filme drehen mit dem Smartphone: Das vivo V21 5G im Video-Test.

Was dem vivo V21 5G bei Fotos gelingt, das schafft es auch im Video-Modus. Der Bildstabilisator hilft, die Videos wackelfrei zu halten: Kleine, lästige Ruckler gleicht der OIS erfolgreich aus. Die Bildrate lässt sich bei einer Videoauflösung von 1080p auf 60 Bilder pro Sekunde hinaufschrauben, was für flüssige, hochwertige Aufnahmen sorgt. Will man in 4K filmen, werden 60 fps (frames per second) wohl zu viel des Guten, denn das Smartphone stellt die Bildrate automatisch wieder auf 30 herunter. Dafür gelingen die Videos in 4K mit beiden Kameras gestochen scharf. Spielereien finden sich auch hier: So lassen sich Videos gleich im Zeitraffer oder in Zeitlupe – wenn auch bei geringerer Auflösung – drehen. Mit 128 GB gibt es auch für hochauflösende Videos einiges an internen Speicher.

Der treue Begleiter für unterwegs – die herausragende Akku-Leistung des vivo V21 5G.

Wenn andere Smartphones einen Sprint hinlegen, schafft das vivo V21 5G einen Marathonlauf. Der Akku ist mit 4.000 mAh schon ziemlich solide, doch seine Kraft beweist er besonders im Zusammenspiel mit der Hardware. Bei 90 Hz hält das V21 bei 200 cd/m² fast 13 Stunden im Dauerbetrieb durch. Wer sich mit 60 Hz zufriedengibt – was fürs tägliche Scrollen allemal reicht –, der bekommt noch gute zwei Stunden obendrauf. So kostet Sie eine volle Stunde lang YouTube über WLAN streamen nur 6 Prozent des Akkus. Und wenn das Smartphone im Stand-by-Modus geduldig auf den Morgen wartet, verliert es nur 2 bis 3 Prozent seiner Ladung pro Nacht. Ein echter Ausdauerathlet also – der Energiespar-Modus wurde wohl eher der Form halber hinzugefügt. Aufladen dauert mit dem FlashCharge 2.0 eine knappe Stunde und schon ist das V21 wieder startklar. Durch seine herausragende Akku-Leistung ist das vivo-Phone also ein verlässlicher Begleiter für unterwegs.

vivo  V21 5G Usertest

Die Performance des vivo V21 5G – Reaktionsgeschwindigkeit und Dual-5G-Funktion.

Nicht nur die 90 Hz des Smartphones tragen zu seiner Geschwindigkeit bei. Auch die 8 GB Arbeitsspeicher und der MediaTek-Dimensity-800U-Prozessor mit 2+6 Kernen sorgt für ruckelfreies Bedienen. Apps öffnen sich in Sekundenbruchteilen, das Smartphone läuft stets flüssig. Auch das Streamen von 4K-Videos bei gleichzeitigen Downloads im Hintergrund ist kein Problem. Eine besondere Spitzenleistung ist die Dual-5G-Funktion: Während viele Smartphones zwar eine Dual-SIM-Funktion haben, besticht das V21 mit dem seltenen Bonus, beide SIM-Karten im schnellsten Netz, dem 5G, nutzen zu können.

Fazit: ein Allround-Smartphone für sensationelle Fotos und Videos mit lang anhaltendem Akku.

Mit dem V21 5G schickt vivo einen Foto- und Video-Giganten ins Rennen, der sich sehen lassen kann. Die 64-Megapixel-Hauptkamera macht hervorragende Aufnahmen und die 44-Megapixel-Frontkamera steht ihr um kaum etwas nach. Die unterschiedlichen Filter, das Filmen in 4K und der Bildstabilisator machen das V21 zum idealen Influencer-Phone. Dass bei allem Knipsen und Filmen auch der Akku problemlos mithält, ist ein Bonus, den viele User bei anderen Geräten oft vermissen.

Einziges Manko ist die mangelnde Bildschirmhelligkeit, die vermutlich der Preis für die lange Akku-Laufzeit ist. Doch das macht der gelungene Kontrast wirklich gut wett. Wer damit leben kann, der bekommt mit dem vivo V21 5G einen starken Foto- und Film-Partner, der auch fernab von Steckdosen nicht den Geist aufgibt.

Neugierig geworden? Hier können Sie mehr über das vivo V21 5G erfahren und sich gleich ein Modell sichern.


Über die Autoren:

Michael Haller und Evgenia Karp schreiben für den 1000things Blog über die schönsten Plätze und Unternehmungen in Österreich und Wien. Wer täglich Ausflugsziele und To-dos erkundet, ist natürlich auch mit einer Extraportion Neugierde dabei, wenn’s um technische Neuigkeiten geht: Für diesen Produkttest haben sie deshalb das vivo V21 im turbulenten Redaktionsalltag getestet.


Das könnte Sie auch interessieren: