Faltbare Smartphones: Die neue Generation

Text: Sarah | 18. September 2020 16:25

Große Displays & platzsparend wie nie. Faltbare Smartphones vereinen große Displays mit kompaktem Design und bewähren sich somit als wahre Alleskönner im Alltag. Wir haben uns angesehen, was die neuen faltbaren Smartphones von Herstellern wie Samsung, Huawei und Co wirklich können.

Vor einigen Jahren hielt man ihre Realisierung noch für ferne Zukunftsmusik, nun sind sie längst praxistauglich: Faltbare Smartphones, die große Displays mit kompaktem Design vereinen. Erst kürzlich ist dem Hersteller Samsung mit seinem neuen Samsung Galaxy Z Fold 2 wieder eine weitere Revolution am Smartphonemarkt gelungen. Wir verraten Ihnen alles, was Sie rund um faltbare Smartphones wissen sollten.

Faltbare Smartphones: die Innovation der Klapphandys.

Der Hersteller Motorola war es, der im Jahr 1996 das erste Klapphandy auf den Markt brachte. Mit den heutigen faltbaren Smartphones hat es jedoch nur noch wenig gemeinsam, denn die Technologie hat in den letzten Jahren rasante Fortschritte gemacht. Die faltbaren Smartphones der neuen Generation kommen selbstverständlich mit Touchdisplays daher und sind meist sowohl mit Innen- als auch mit Außenkameras ausgestattet. Durch die Faltmechanik erstreckt sich das geöffnete Display nahtlos über beide Teile – dabei ist höchstens eine leichte Falte in der Mitte bemerkbar. Außerdem sind die neuen Modelle von Samsung, Huawei und Co mit einem Außendisplay ausgestattet, sodass auch im geschlossenen Zustand ein Überblick über Nachrichten und Anrufe möglich ist. Faltbare Smartphones sind somit besonders praktisch für alle, die unterwegs gerne einmal ein großes Display nutzen, aber dennoch nach einem kompakten Handy suchen.

Galaxy Z Fold 2 und Galaxy Z Flip: Buch vs. Schminkspiegel.

Eine besondere Neuerung ist Samsung mit dem neuen Samsung Galaxy Z Fold 2 gelungen. Es lässt sich öffnen wie ein Buch und überzeugt mit extra großem Display – aufgefaltet beträgt die Diagonale ganze 7,6 Zoll und nimmt somit Tabletmaße an. Im zugeklappten Modus wird hingegen die Außenfläche zum Display, sodass es sich wie ein normales Handy mit schmalem Display nutzen lässt. Dabei kann das Display dank Flex Mode auch in verschiedenen Winkeln geöffnet und stufenweise fixiert werden. Ein wenig kompakter kommt sein Vorgänger, das Samsung Galaxy Z Flip, daher: Aufgeklappt misst es 6,7 Zoll, im zusammengefalteten Zustand ermöglicht das 1,1 Zoll große Display einen Überblick über eingehende Anrufe und Nachrichten. Im Gegensatz zum Galaxy Z Fold 2 wurde die Klappmechanik horizontal eingebaut – damit erinnert die Mechanik an das Aufklappen eines Schminkspiegels. So lässt sich das Smartphone übrigens auch im 90 Grad Winkel fixieren und wie ein Miniatur-Notebook aufstellen.

Professionelle Kameratechnik für noch schärfere Fotos.

Manchmal ist mehr eben doch mehr: Mit drei Kameras überzeugt uns das faltbare Smartphone Samsung Galaxy Z Fold 2 mit gestochen scharfe Fotos. Die intelligente Triple-Kamera mit 12 Megapixel setzt sich aus einer Weitwinkel-Kamera, einer Ultraweitwinkel-Kamera und einer Tele-Kamera zusammen. Zwei Selfie-Kameras im Innendisplay sorgen mit je zehn Megapixel für besonders gute Selfies. Wir vergleichen wieder mit dem Samsung Galaxy Z Flip, bei dem eine 12 Megapixel Dual-Kamera eingebaut wurde. Hier haben wir eine gute Nachricht für alle Nachteulen: Vor allem die Nacht-Kamera wurde stark optimiert, sodass Sie zu wirklich jeder Tageszeit perfekte Fotos erhalten. Besonders praktisch: Beim Fotografieren mit den faltbaren Smartphones kann man schon einmal auf das Stativ verzichten, denn dank des Flex-Modes können Sie das faltbare Smartphone einfach abstellen. Verwackelte Handyfotos gehören somit der Vergangenheit an.

Multitasking und mehr Speicherplatz.

Der leistungsstarke Qualcomm Snapdragon 865 Plus Prozessor sorgt im Samsung Galaxy Z Fold 2 für erstklassige Performance – Multitasking ist somit kein Problem für das faltbare Smartphone. Apropos Multitasking: Im entfalteten Zustand ist das Display so groß, dass Sie bis zu drei Apps gleichzeitig nutzen können. Was bisher nur dem Tablet vorbehalten war, ist jetzt also auch mit dem Falthandy möglich. 12 Gigabyte Arbeitsspeicher und 256 Gigabyte Gerätespeicher sorgen für jede Menge Platz für Fotos, Videos und Co. Auch das Galaxy Z Flip beeindruckt mit superschneller Rechenleistung (Qualcomm Snapdragon 855 Plus) – und sorgt dank 8 Gigabyte Arbeitsspeicher für ausreichend Platz für alle Ihre Daten.

Galaxy Z Fold 2 und Galaxy Z Flip: jetzt ausprobieren.

Leidenschaftliche Technikfans sowie alle Neugierigen und Unentschlossenen können die beiden Samsung Falthandys natürlich auch ausprobieren. So können Sie in fünf unserer Drei Shops (Stephansplatz, Donauzentrum, SCS Vösendorf, Graz Citypark und Salzburg Forum 1) auf Tuchfühlung mit dem Samsung Galaxy Z Fold 2 und dem Samsung Galaxy Z Flip gehen – und sich selbst von den spannenden Features überzeugen.


Das Come-back des Aufklappens.


Artikel verfasst von Sarah aus dem Planet Drei Redaktionsteam.

Über den Autor:

Wie viele Kameralinsen sollte mein Handy haben? Was kann das neue Smartphone meiner Lieblingsmarke? Welche Hülle schützt mein Handy am besten? Fragen über Fragen, die Ihnen Planet Drei Redakteurin Sarah gerne beantwortet. Sie stellt regelmäßig die coolsten News aus der Welt der Handys und Gadgets vor. Apropos: Hier finden Sie mehr von Sarahs Artikeln.


Das könnte Sie auch interessieren:

Gesponserte Artikel

Fragen? Hier entlang!