Faltbares Smartphone von Xiaomi
Xiaomi Flex

Das Rennen um die Falthandys.

Text: Andreas List

Bieg- und faltbare Displays werden uns dieses Jahr in der Smartphone-Welt noch häufig begegnen. Seit Samsung im vergangen Herbst den ersten Prototypen kurz hergezeigt hat, ist das Rennen um das erste Falthandy am Markt eröffnet.

Dass neben Samsung auch andere Smartphone-Hersteller an faltbaren Smartphones arbeiten, ist kein Geheimnis. Die Frage ist wohl eher: Wer schafft es als Erster, ein funktionsfähiges Gerät auf den Markt zu bringen.

Mit dem Flexpai hat das bisher unbekannte Unternehmen Royole ein auf der CES präsentiert. Das kann man zwar schon kaufen, allerdings ist derzeit nur eine Entwicklerversion erhältlich. Damit werden Endkonsumenten im Alltag noch keine Freude haben.

Xiaomi zeigt eigenen Prototypen her.

Der chinesische Hersteller Xiaomi hat nun in einem Video einen Blick auf die eigenen Entwicklungen gewährt. Im Video ist Xiaomi-Mitgründer Lin Bin zu sehen, der ein flexibles Smartphone in der Hand hat und die Funktionsweise herzeigt.

Lin Bin hält das Falthandy, im Englischen Foldable genannt, zuerst in beiden Händen und benutzt es wie ein Tablet. Um es in ein handliches Smartphone zu verwandeln, klappt er den Bildschirm links und rechts um.

Im Gegensatz zu bisher gezeigten Falthandys, hat das Xiaomi-Modell zwei Gelenke, mit denen es zusammengefaltet werden kann. Die beiden "Display-Flügel" sind gleich groß und werden einfach umgeklappt.

Auf Namenssuche.

Lin Bin deutet in einem Social-Media-Kommentar an, dass Xiaomi eine Serienproduktion des Foldables in Betracht zieht. Beim Namen sei man jedoch noch auf der Suche. Er rief dazu auf, einen passenden für das neuartige Smartphone zu finden. "Was meint Ihr zu Mi Dual Flex oder Mi Mix Flex?", wird Lin Bin zitiert.

Video: So sieht das Xiaomi-Falthandy aus.


Gesponserte Artikel

Fragen? Hier entlang!
Haben Sie Feedback zu unserer Webseite?