Mann telefoniert mit zwei Smartphones gleichzeitig.
Dual SIM

Die Vorteile des Doppel-Handys.

Text: Andreas List

Wer neben seinem privaten Smartphone noch ein Firmenhandy besitzt, der schleppt meistens zwei Geräte mit sich herum. Das muss nicht sein. Mit einem Dual-SIM-Smartphone können Sie zwei SIM-Karten in einem Gerät nutzen. So sind Sie jederzeit erreichbar und sparen obendrein an Marschgepäck im Alltag.

Dual-SIM-Handys sind hierzulande noch eher ein Nischenprodukt. Nur wenige Hersteller bieten entsprechende Modelle an. In Asien hingegen sind Smartphones ohne zweiten SIM-Slot fast unverkäuflich.

Da die großen chinesischen Hersteller mittlerweile in Europa Fuß fassen, werden auch in Österreich immer mehr Dual-SIM-Smartphones zu kaufen sein. Und abgesehen davon, dass sie Privat- und Business-Handy miteinander kombinieren, haben sie noch weitere Vorteile.

In Urlaub günstig surfen.

Obwohl im Großteil von Europa die , bietet sich ein Dual-SIM-Handy dennoch für den Urlaub ab. Vor allem wenn Sie ihren Urlaub nicht innerhalb der EU verbringen, sondern weiter verreisen.

Vor Ort können können Sie dann eine Prepaid-SIM-Karte kaufen. So telefonieren Sie innerhalb des Urlaubslandes zum nationalen Tarif. Auch das Surfen ist günstiger.

Ihre Haupt-SIM verbleibt dennoch im Smartphone, sodass Sie immer unter ihrer üblichen Telefonnummer erreichbar sind. Auch für Grenzgänger, die etwa in Vorarlberg leben und in der Schweiz arbeiten, ist ein Dual-SIM-Handy empfehlenswert.

Wie funktioniert Dual-SIM?

Bei Dual-SIM-Geräten ist mittlerweile der Hybrid-Slot zum Standard geworden. In diesen können Sie entweder eine zweite SIM-Karte oder eine MicroSD-Speicherkarte stecken. Denken Sie daher beim Handykauf daran, dass der interne Speicher des Smartphones groß genug ist.

Aus technischer Sicht gibt es zwei unterschiedliche Funktionsweisen. Zum einen ist das der "Dual-SIM Standby"-Modus, zum anderen "Dual-SIM Active". Bei Ersterem sind beide SIM-Karten erreichbar. Sobald jedoch mit einer SIM eine Verbindung aufgebaut ist, ist die zweite für die Dauer des Telefonats inaktiv.

Bei Dual-SIM Active sind im Smartphone zwei Mobilfunk-Module verbaut. Beide Karten können gleichzeitig genutzt werden. So kann man zwei Telefonate zeitgleich annehmen und zwischen den Gesprächen wechseln.


Huawei P20-Serie.

Die Smartphones der P20-Serie von Huawei sind Dual-SIM-fähig. Beim P20 Lite wird die zweite SIM-Karte anstatt einer MicroSD-Karte in den Speicherslot eingesetzt. Beim P20 Pro gibt es zwei NanoSIM-Slots. Beide Slots können als Primärkarte verwendet werden.

Details zur Huawei P20-Serie


Xiaomi Redmi 5

Das Xiaomi Redmi 5 kann ebenfalls mit zwei SIM-Karten verwendet werden. Die Karte wird anstatt der Speicherkarte in den Hybrid-Slot eingelegt.

Details zum Redmi 5


Telefonieren und Surfen.

Wenn Sie Ihr Dual-SIM-Handy das erste Mal in Betrieb nehmen, müssen Sie festlegen, welche SIM-Karte primär für Telefonate verwendet werden soll und welche die Hauptkarte für Datenverbindungen ist.

Wenn Sie nun im Ausland sind, müssen sich nicht gleich die komplette Konfiguration ändern. Denn es gibt die Möglichkeit, vor jedem Anruf zu entscheiden, dass Sie nun die Zweit-SIM verwenden wollen. Bei den meisten Modellen geht das mit einem einfachen Klick auf das zugewiesene App-Symbol am Startbildschirm.


Weitere Tipps & Tricks.

Hier finden Sie einen Überblick über unsere Tipps & Tricks Artikel.

Alle Tipps & Tricks


Fragen? Hier entlang!
Haben Sie Feedback zu unserer Webseite?