DreiHilft.

Eine Initiative von Drei.

Wer Menschen verbindet, trägt gesellschaftliche Verantwortung.

Daher gibt es Drei Hilft, die soziale Initiative von Drei. Gemeinsam mit ausgewählten Partnern unterstützen wir Menschen in Österreich. Als UNICEF-Nothilfepartner engagieren wir uns weltweit für Kinder in Krisengebieten.

Über eine halbe Million Euro hat Drei seit dem Start der Initiative im Jahr 2010 gegen Armut, für Menschen mit Behinderung, gegen Gewalt an Frauen und Kindern und für Bildung aufgebracht. Sie wollen mehr über die Menschen erfahren, denen wir helfen? Dann besuchen Sie unsere Facebook-Seite unter www.facebook.com/dreihilft und werden Sie Fan.

Drei Hilft ist Emergency Partner von UNICEF.

UNICEF ist die größte Kinderrechtsorganisation der Welt und setzt sich im Auftrag der UN-Generalversammlung weltweit für Überleben, Schutz und Zukunft von Kindern ein. Wir unterstützen UNICEF als Nothilfepartner: Dringende Spendenaufrufe für Notfallsituationen gehen rasch und kostenlos per SMS oder Mail an unsere Kunden. Danke schon jetzt, wenn auch Sie dann weltweit Kinder in Krisengebieten unterstützen.

unicef-oesterreich-logo

© UNICEF/UNI310541/Romenzi

Drei unterstützt die UNICEF-Nothilfe.

Nothilfe gegen Hunger.

265 Millionen Menschen weltweit droht eine massive Hungersnot, das Coronavirus verschlimmert ihre Situation. Familien in Krisenregionen stehen vor großen Problemen: Steigende Arbeitslosigkeit, Schulschließungen und damit auch die fehlende Mittagessensversorgung der Kinder sowie Preisanstiege vor allem für Lebensmittel. Zusätzlich wird durch weltweite Einschränkungen die Lieferung von Hilfsgütern erschwert.

Doch unser Partner UNICEF Österreich erreicht auch jetzt weltweit Kinder und ihre Familien in Krisengebieten - zumindest mit dem Nötigsten.

© Karl Michalski/Drei

Wir helfen über 1.100 mangelernährten Kindern wieder auf die Beine.

Als UNICEF-Nothilfepartner bitten wir um Ihre Unterstützung. Mit einem Spendenaufruf im Juni/Juli haben wir schon viel bewirkt. „Diese Aktion zeigt wieder einmal eindrucksvoll, wie viel mehr wir gemeinsam erreichen können. Unsere Kunden, Mitarbeiter, Social Media-Fans und nicht zuletzt Drei Hilft haben für über 61.400 lebensrettende Erdnusspasten-Packungen gespendet. Damit kommen über 1.100 mangelernährte Kinder wieder zu Kräften. Herzlichen Dank an alle, die mitgemacht haben.“, so Jan Trionow, CEO von Drei.

Gabriele Stanek und Anna Gudra, Corporate Fundraising UNICEF Österreich über die Partnerschaft mit Drei: „Gemeinsam sind wir neue Wege gegangen und haben moderne Technologie zum Wohl notleidender Kinder eingesetzt. Damit konnten wir Mädchen und Buben den Start in eine gesunde Zukunft ermöglichen.“

Doch es gibt noch viel zu tun.

Mangelernährung ist für die Hälfte aller Todesfälle bei Kindern unter fünf Jahren verantwortlich und in vielen Teilen der Welt eine ständige Bedrohung für Kinder. Erdnusspaste hilft effektiv. Sie ist fertig verpackt, kann ohne weitere Zubereitung gegessen werden und enthält alles, was ein mangelernährtes Kind am dringendsten braucht. Kinder in Ländern wie Syrien, Simbabwe oder dem Südsudan sind durch die Corona-Krise mehr denn je auf unsere Hilfe angewiesen, um nicht zu verhungern. Bleiben wir an ihrer Seite!

Bitte spenden Sie für die UNICEF-Nothilfe.

Mehr erfahren und spenden können Sie direkt bei UNICEF Österreich.

Jetzt spenden

Danke!

Drei Hilft & Caritas.

Dreinacht-Spendenaktion schenkt über 12.000 Menschen Wärme.

Mitte November 2019 startete Drei seine SMS-Spendenaktion für Caritas Einrichtungen von Vorarlberg bis Wien. Drei Vertrags- und Wertkartenkunden konnten freiwillig und ganz einfach per SMS spenden. Jeder über die Dreinacht-Spendenaktion an die Caritas-Winterhilfe gespendete Euro wurde von Drei verdoppelt. Der Gesamterlös ermöglicht über 10.000 Menschen eine warme Mahlzeit und 1.500 Plätze in Wärmestuben sowie 700 Nächtigungen im Warmen sind damit gesichert.

Die ersten Teller Suppe kochte und verteilte Drei CEO Jan Trionow gemeinsam mit Klaus Schwertner, Caritas Wien -Generalsekretär beim Canisibus in Wien. Die Spendengelder werden für die Gäste von 14 Caritas-Einrichtungen in ganz Österreich verwendet: Canisibus und Wärmestuben in Wien, Help-Mobil und Tageszentrum „Wärmestube“ in Linz, Marienstüberl und „Aktion Herz“ in Graz, ZufluchtsRaum in Eisenstadt, Haus Franziskus und Jugend-Notschlafstelle „Exit7“ in Salzburg, Tagesstätte „Eggerheim“ in Klagenfurt, Wolfgangstube und Katharina-Stube in Innsbruck sowie Caritas-Café und die Notschlafstelle in Feldkirch.

Weitere Drei Hilft-Partner im Überblick.

Diese Organisationen und Drei Hilft verbindet die Zusammenarbeit für Menschen in Österreich – und das großteils schon über viele Jahre. Gemeinsam mit ihnen engagieren wir uns gegen Armut, für Menschen mit Behinderung, gegen Gewalt an Frauen und Kindern und für Bildung. Sei es durch die Finanzierung konkreter Projekte oder die Übernahme von Kommunikationskosten in den Einrichtungen sowie für Mitarbeiter im Büro und unterwegs.

Spezialtarife.

Unabhängig von der sozialen Initiative Drei Hilft bietet Drei Tarife für spezielle Bedürfnisse: Es gibt Angebote für Gehörlose oder Menschen, die Fernsprechentgelt-Zuschuss beziehen genauso, wie einen Vertragstarif mit eingebautem Kostenlimit oder einen Kindertarif.

Zu den Spezialtarifen

Wir alle haben Verantwortung.

Auch zum Schluss kommen wir wieder zur gesellschaftlichen Verantwortung – diesmal von uns allen. Die Stopline ist eine von Behörden autorisierte und anerkannte Meldestelle gegen Kinderpornografie und Nationalsozialismus im Internet. Dort können Sie Seiten mit solchen Inhalten melden, damit sie entfernt werden.

Zur Stopline Website

Banner Stopline
Fragen? Hier entlang!