Handy im Urlaub: Ihre Checkliste für den Sommer.

Text: Matthias | 28. Juli 2021 10:20

Sommerzeit ist Urlaubszeit. Damit sich zu den hohen Temperaturen am Strand nicht auch noch hohe Gesprächsgebühren dazuschummeln, gibt es einige Dinge zu beachten. Hier finden Sie hilfreiche Tipps, damit Ihre beste Zeit des Jahres auch wirklich die beste bleibt.

Wo fängt Urlaub eigentlich an? Ist es das Einsteigen ins Flugzeug? Das Ankommen im Hotel? Oder stillen Sie bereits beim Packen Ihres Koffers das Fernweh nach Strand und Palmen? Egal, wann und wie sich Ihr Urlaubsgefühl bemerkbar macht: Woran Sie schon während der Vorbereitung für ihr Get-away denken sollten, sind einige wichtige Dinge, die Ihr Handy betreffen. Deshalb finden Sie hier eine hilfreiche Checkliste für Ihren nächsten Urlaub mit dem Smartphone:

Punkt 1: Kosten im Blick behalten.

Im Gebührendschungel kann man sich schnell mal verirren. Doch es gibt eigentlich nur zwei wichtige Faktoren, an denen Sie sich für Ihre nächste Handyrechnung orientieren müssen: Entspannen Sie sich im Urlaub innerhalb oder außerhalb der EU? Wenn Sie Ihr Handy innerhalb der EU benutzen, fallen keinerlei zusätzliche Roaming-Gebühren an und es gelten die gleichen Freimengen wie in Österreich. Wenn es Sie über die EU-Grenzen hinaus zieht, fallen zusätzliche Gebühren für Telefonieren, SMS-Versand und Surfen an– je nach Destination fallen diese unterschiedlich hoch aus. Damit nach Ihrem Urlaub keine bösen Überraschungen auf der Handyrechnung auf Sie zukommen, finden Sie hier einen Überblick über anfallende Handykosten im Ausland.

Punkt 2: Ihr Handy vor Hitze schützen.

Für Sie beginnt Urlaub erst bei einer Außentemperatur ab 30 Grad Celsius und Vitamin D ist ihre liebste Droge? Dann sind unzählige Stunden Sonnenbaden wohl genau Ihre Art Sommerurlaub. Doch so gerne Sie auch in der Sonne brutzeln, Ihr Handy hält wenig von der Hitze. Schützen Sie ihr Smartphone also am besten vor übermäßiger Sonneneinstrahlung. Wie das am besten geht? Laden Sie Ihr Handy nicht unbedingt während der brütenden Mittagshitze auf. Und lassen Sie Ihr Smartphone nicht in der prallen Sonne oder am Armaturenbrett Ihres Mietautos liegen. Welche Tipps und Tricks wir noch für Sie haben, damit ihr Gerät keinen Hitzekollaps bekommt? Hier entlang für noch mehr coole Handy-Hacks.

Punkt 3: Das Smartphone bei Verlust im Ausland sperren.

Das Handy kommt Ihnen in einem unachtsamen Moment durch Diebstahl oder Verlust abhanden? Verfallen Sie am besten nicht in Panik und lassen Sie sich ihren wohlverdienten Urlaub nicht vermiesen. Folgen Sie stattdessen einfach diesen drei Schritten: 1. Sperren Sie umgehend Ihre Rufnummer. 2. Erstatten Sie eine Verlust- oder Diebstahlsanzeige noch vor Ort im Urlaub. 3. Wenn Sie zurück in Österreich sind, bringen Sie die Anzeige in einen Drei Shop. Wie diese Steps genau aussehen und welche Rufnummern Sie auch im Ausland zum Sperren erreichen? Hier gibt’s die ausführliche Anleitung.

Punkt 4: Die besten Apps für Ihr perfektes Urlaubsfoto.

Sie wollen mit Ihren Instagram-Followern und Freunden auf Facebook die coolsten Momente und Impressionen ihres Urlaubs teilen? Um die schönsten Schnappschüsse vom Sonnenuntergang über dem Meer oder der Aussicht auf Wolkenkratzer zu schießen, gibt’s neben der Handykamera noch einige Hilfsmittel. Damit Ihre Fotos den nötigen Wow-Effekt bekommen, laden Sie sich hilfreiche Apps auf Ihr Smartphone, um mit Ihren Urlaubspics noch mehr zu punkten. Die App VSCO beispielsweise ist ein hilfreiches Tool, um Ihren Fotos den nötigen Feinschliff in Sachen Filter zu verleihen. Hier finden Sie noch weitere tolle Bearbeitungsanwendungen für Ihr perfektes Urlaubsfoto.

Punkt 5: Genug Ausdauer für lange Tage am Strand.

Die allerbeste Zeit im Urlaub haben Sie zwischen Meeresrauschen, Sandstränden und Sonnenschirmen? Dann steht ausgedehnten Stunden unterwegs nicht mehr viel im Weg. Doch das Einzige, was Ihnen einen Strich durch die Entspannungsrechnung macht, ist die rot blinkende Akkuanzeige Ihres Smartphones? Halb so schlimm! Sorgen Sie mit einer Powerbank, dem Handyakku to go, einfach für Energie-Durststrecken vor. Die leistungsstarken Battery-Boosts für Ihr Gerät können somit sicherlich den ein oder anderen Urlaubsmoment retten. Welche Tricks wir rund um die Powerbank für Ihre nächste Reise noch haben? Hier entlang für mehr Tipps.

Möchten Sie Ihr Handy urlaubsfit machen? Oder interessieren Sie sich für weitere Fakten rund um das Thema Handy im Urlaub? In dieser Übersicht finden Sie viele weitere Beiträge für die beste Zeit des Jahres mit dem Smartphone.


Artikel verfasst von Matthias aus dem Planet Drei Redaktionsteam.

Über den Autor:

Wer es nicht im Kopf hat, hat es in den Beinen? Nicht mit Planet Drei Redakteur Matthias. Denn wo immer es einen Life Hack oder einen Kniff gibt, der uns das Leben erleichtert: Matthias kennt ihn – und teilt sein Wissen in seinen Artikeln gerne mit Ihnen. Sie wollen mehr davon? Hier geht es zu allen Beiträgen von Matthias rund um die besten Tipps & Tricks.


Das könnte Sie auch interessieren:

Troy, Ihr virtueller Berater von Drei.
Ich bin Troy, Ihr virtueller Berater! Darf ich Ihnen helfen?