Sicheres Surfen: So wichtig ist der Safer Internet Day 2020.

Text: Lukas L. | 11. Februar 2020 08:26

Die unendlichen Weiten des Internets: Sie sind Segen und Fluch zugleich. Während uns das World Wide Web den Alltag in vielen Belangen erleichtert hat, ist auch hier die Welt nicht so harmlos, wie sie scheint. Der internationale Safer Internet Day am 11. Februar setzt daher ein Zeichen für Sicherheit im Netz.

Wahrscheinlich ist Ihnen das auch schon passiert: Sie surfen im Internet, da taucht bei einem Klick plötzlich ein dubioses Pop-up-Fenster auf. Oder in Ihrem Mail-Ordner landet eine der Phishing-Nachrichten, die derzeit im Umlauf sind. Vielleicht waren Sie sogar schon von Datendiebstahl oder einem Trojaner betroffen. Fast kommt man zu dem Schluss: Das Internet müsste eigentlich mit einem umfassenden Beipackzettel geliefert werden. Und genau aus diesem Grund klärt der Safer Internet Day am 11. Februar über Sicherheit im Netz auf.

Safer Internet Day: Together for a better Internet.

Bereits zum 17. Mal findet der internationale Safer Internet Day statt. Organisiert wird der Tag für verantwortungsvolle Internetnutzung von der Europäischen Kommission. Dabei beteiligen sich über 130 Länder an dem Tag für mehr Sicherheit im Netz. Vor allem Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene erhalten dabei Tipps für mehr Bewusstsein im Umgang mit digitalen Medien. Schulen, Unternehmen, Privatpersonen und Institutionen werden dazu eingeladen, ihre eigenen Projekte zum Safer Internet Day umzusetzen, um so zu mehr Sicherheit im Netz beizutragen.

Das sind die größten Bedrohungen im Internet.

Zu den häufigsten Gefahren im Internet gehören etwa Fake-Gewinnspiele: Geben Sie Ihre Daten im Internet nur an, wenn Sie sicher sind, dass es sich um ein seriöses Unternehmen handelt. Dabei helfen Ihnen schon einige Kennzeichen, um unsichere Webseiten sofort zu entlarven. Auch Phishing ist nicht zu unterschätzen: Dabei werden Daten wie Passwörter oder Kreditkartennummern durch gefälschte E-Mails erschlichen. Wenn Sie etwa von Ihrer Bank ein E-Mail erhalten, die sie zur Eingabe von persönlichen Daten auffordert, sollen Sie im Zweifelsfall lieber einen Rückruf tätigen. Denn Sicherheit im Netz erfordert vor allem ein gesundes Maß an Skepsis.

So können Sie sich schützen.

So aufmerksam Sie sich auch durch die virtuellen Räume des Internets bewegen: In die Fänge von Internetbetrügern oder Malware kommt man schneller, als man klicken kann. Der Internetschutz von Drei verhilft Ihnen daher zu mehr Sicherheit im Netz. Er überprüft Internetverbindungen und warnt Sie aktiv bei Gefahren wie Malware oder Phishing-Seiten – auch auf Ihrem Tablet und am Handy. Die Bedrohungen im Internet sind oft unsichtbar und vielfältig, vor allem können es aber verheerende Folgen haben: Darum können Sie mit dem Drei Cyber-Schutz eine günstige Versicherung gegen Internetbetrug und Datenverlust eingehen. Denn: Sicherlich haben Sie eine Haushalts- und eine Haftpflichtversicherung. Warum dann nicht auch eine Cyber-Versicherung abschließen?

Sicherheit im Internet: Mitmachen leichtgemacht.

Jeder kann beim Safer Internet Day mitwirken und eigene Projekte starten, die zu mehr Sicherheit im Netz beitragen. Im Broschürenservice der Safer-Internet-Initiative können Sie etwa Handbücher zum Thema Sicherheit im Netz downloaden und bestellen. Und wenn Sie für eine Gruppe Vorträge oder Workshops organisieren möchten, stehen Ihnen Referenten des Veranstaltungsservice zur Seite. Denn Sicherheit im Netz betrifft uns alle: Darum ist der internationale Safer Internet Day 2020 so wichtig.


Drei Internetschutz.

Ihr Internetschutz im Drei Netz gegen Viren, Trojaner, Datenraub und mehr.


Gesponserte Artikel

Fragen? Hier entlang!