Ars Electronica.

Ars Electronica lebt Innovation und setzt auf Drei.

Beim Linzer Unternehmen Ars Electronica dreht sich alles um Technologie und Kultur. Um die national und international tätigen Mitarbeiter bestens miteinander vernetzen zu können, setzt es daher auf das leistungsstarke Mobilfunknetz von Drei.

Partnerschaft seit über 10 Jahren.

Ganz nah dran am technologischen Fortschritt und dessen Auswirkungen auf unsere Gesellschaft ist seit 1979 die Linzer Ars Electronica. „Unsere Aktivitäten sind stets von der Frage geleitet, was neue Technologien für unser Leben bedeuten. Gemeinsam mit Künstlern, Wissenschaftlern, Entwicklern und Unternehmern beleuchten wir aktuelle Entwicklungen unserer digitalen Gesellschaft und ihre möglichen Ausprägungen in der Zukunft“, sagt Peter J. Nitzschmann, zuständig für den Einkauf bei Ars Electronica. In diesem spannungsgeladenen Umfeld aus Technologie und Innovation spielt natürlich auch mobile Kommunikation und Vernetzung eine tragende Rolle. Aus diesem Grund hat sich das Unternehmen schon vor über zehn Jahren für Drei als Telekommunikationspartner für mobile Telefonie und Daten entschieden.

Starke Partnerschaft.

Weltbekannt ist das Linzer Unternehmen vor allem für das Ars Electronica Festival, das alljährlich rund 100.000 Besucher anzieht und auf dem rund 1.500 Künstler aus aller Welt ihre Zukunftsvisionen präsentieren. Ars Electronica betreibt zudem ein Museum der Zukunft, ein Futurelab für Forschung & Entwicklung sowie mit den AE-Solutions ein Department für Produktentwicklung & Vermarktung. Wer täglich mit Zukunftsthemen zu tun hat, braucht einen Telekommunikationspartner, der sich ebenfalls Innovation auf die Fahnen schreibt. „Wir haben uns für einen Wechsel entschieden, weil der damalige Anbieter nicht mit unseren hohen technologischen Ansprüchen mithalten konnte oder wollte. Bei Drei fühlen wir uns jetzt sehr gut aufgehoben. Drei ist im Vergleich zu anderen Anbietern zwar ein junges Unternehmen am österreichischen Markt, ist aber dank des Hutchison-Konzerns im Hintergrund ein sehr innovatives und potentes. Und was für uns wichtig ist: Drei bietet Lösungen an, die kundenorientiert sind und nicht nach einem starren Plan ablaufen“, so Peter J. Nitzschmann.

„Ein großer Vorteil von Drei ist die Vielfalt der Produkte und die hohe Verfügbarkeit der für unser Kerngeschäft wichtigen Services.“

Zusammenarbeit.

Auch die Zusammenarbeit mit Drei funktioniert laut Peter J. Nitzschmann tadellos. Weil Ars Electronica viele internationale Projekte gleichzeitig betreut, ist eine kurze Reaktionszeit zwischen den Mitarbeitern essenziell. Das betrifft sowohl die Sprach- als auch Datenkommunikation. „Wir vergleichen regelmäßig Angebote, haben uns aber immer wieder für Drei entschieden, weil das Unternehmen auch international eine sehr gute Netzabdeckung bietet. Wir sind der Meinung, dass wir mit Drei mit Sicherheit das beste Paket und die beste Betreuung haben – und das zusätzlich zur besseren Qualität“, so Peter J. Nitzschmann.

Verwendete Lösungen.

Fragen? Hier entlang!