Drei-hilft-Wasserprogramm-Syrien
Unternehmen

3Hilft.

Wer Menschen verbindet, trägt gesellschaftliche Verantwortung. Daher gibt es 3Hilft, die soziale Initiative des Telekommunikationsunternehmens Drei in Österreich. Gemeinsam mit ausgewählten Partnern setzt 3Hilft Projekte für Menschen in Österreich um. Als UNICEF-Nothilfepartner engagiert sich 3Hilft auch international.

Über eine halbe Million Euro hat Drei seit dem Start der Initiative im März 2010 für karitative Projekte aus den Bereichen Armut, Behinderung, Gewalt an Frauen und Kindern und (Aus)Bildung aufgebracht. Informationen zu den 3Hilft-Projekten finden Sie unter www.facebook.com/3Hilft.


3Hilft ist UNICEF Emergency Partner.

UNICEF ist die größte Kinderrechtsorganisation der Welt und setzt sich im Auftrag der UN-Generalversammlung weltweit für Überleben, Schutz und Zukunft von Kindern ein. Drei in Österreich unterstützt UNICEF als Nothilfepartner: Wichtige Informationen zur Katastrophenhilfe und dringende Spendenaufrufe für Notfallsituationen werden über Drei rasch verbreitet. Dafür stellt Drei seine Kommunikationskanäle für Botschaften von UNICEF kostenlos zur Verfügung.

unicef-oesterreich-logo

Aktuell:
Drei unterstützt UNICEF-Wasserprogramm in Syrien. Helfen auch Sie!

Als einer der ersten Unternehmenspartner unterstützt Drei das UNICEF-Wasserprogramm in Syrien. Mit der Spende von 3Hilft können die Trinkwasserversorgung von drei Schulen in Aleppo wiederhergestellt und Sanitäranlagen für Buben und Mädchen gebaut werden. Denn nach dem jahrelangen Krieg in Syrien sind weite Teile Aleppos zerbombt und die Infrastruktur großteils zerstört. Mit dem Wiederaufbau von Schulen werden Perspektiven für syrische Familien in ihrer Heimat geschaffen.


Österreicher vor Ort.

3CEO Jan Trionow ist überzeugt vom UNICEF-Wasserprogramm in Syrien: „Es ist mir ein persönliches Anliegen, dass mit unserer Spende rund 3.000 Kindern in Aleppo wieder der Schulbesuch ermöglicht wird. Als Vater von zwei schulpflichtigen Kindern weiß ich, wie wichtig es ist seine Kinder auch in der Schule sicher und gut versorgt zu wissen.“

Für rasche und verlässliche Umsetzung vor Ort sorgt ein Österreicher. Der gebürtige Tiroler Andreas Knapp leitet die UNICEF-Wasserprogramme in Syrien. „Ich bin tagtäglich für die Kinder in Syrien im Einsatz, damit sie nach den Kriegsjahren nicht auch noch ihre Zukunft verlieren. Ein herzliches Danke an Drei für die Unterstützung dabei“, so Knapp. Christa Laimer, Corporate Fundraising UNICEF Österreich, ergänzt: „Gerade für die Kleinsten sind Hygiene und sauberes Wasser lebensnotwendig. Daher bringen unsere Mitarbeiter den Kindern auch wichtige Hygienemaßnahmen wie richtiges Händewaschen bei.“

Pressefoto-Drei

3CEO Jan Trionow, Andreas Knapp und Christa Laimer (UNICEF Österreich) bei der symbolischen Übergabe. © Karl Michalski/Drei

Wasser ist Leben – Bildung ist Zukunft.

Fehlende Bildungschancen für ihre Kinder sind für viele Familien ein wesentlicher Grund aus ihrer Heimat zu flüchten. Gemeinsam mit Unternehmenspartnern wie Drei kann UNICEF die ersten neun Schulen in Aleppo ans Trinkwassernetz anschließen. Doch um den Kindern in Syrien ihre Zukunft sichern zu können, sucht UNICEF weitere Unternehmenspartner. Auch jede Privatspende sorgt für kleinere Reparaturen oder Ersatzteile und trägt so für den Schulbesuch von Kindern bei.
Bitte helfen Sie jetzt! Alle Infos für Spender finden Sie unter www.unicef.at.

UNICEF Nothilfe-Patenschaft.

Die UNICEF Patenschaft ist eine jederzeit stornierbare, regelmäßige Spende per Bankeinzug.

Wasserprogramm Bub

UNICEF Spendenkonto.

IBAN: AT46 6000 0000 0151 6500
BIC: OPSKATWW
Kennwort „Wasser Syrien“


Wasserprogramm Kinder trinken

Spenden per SMS.

Spendenbetrag zwischen 1 und 25 Euro per SMS an 0699 15 05 6000.
Die Abrechnung erfolgt über paybox.

Wasserprogramm Mädchen

DANKE!


Die 3Hilft-Partner.

3Hilft verbindet großteils schon seit Jahren eine enge Zusammenarbeit mit diesen Partner-Organisationen:


3Hilft trägt Kommunikationskosten.

Für einige Partner-Organisationen übernimmt 3Hilft Kommunikationskosten:


Spenden-SMS Hotlines finanziert von 3Hilft.

Die Abrechnung Ihrer SMS-Spende erfolgt über paybox.

Clini-Clowns

SMS an
0660 1020 2020

Unicef

SMS an
0699 15 05 6000

Rote-Nasen

SMS an
0699 1088 0888

Make-a-wish-SMS

SMS an
0660 111 29 04


Brancheninitiative zum Kinder- und Jugendschutz.

LogoKinderkodex

Der Handy-Kinder-Kodex hilft Eltern und Kindern beim verantwortungsvollen Umgang mit dem Handy.
Unsere gemeinsame Verantwortung ist es, junge Menschen vor ungeeigneten und unzulässigen Inhalten am Handy zu schützen.
Die Mobilfunkbranche hat sich mit der Schaffung eines Kinderkodex dazu verpflichtet, Eltern und Kindern Hilfestellung und Schutz vor diesen Inhalten zu bieten.

Unter www.handykinderkodex.at erfahren Sie mehr.


Spezialtarife.

Unabhängig von der sozialen Initiative 3Hilft bietet Drei Tarife für spezielle Bedürfnisse: Es gibt Angebote für Gehörlose oder Menschen, die Fernsprechentgelt-Zuschuss beziehen genauso, wie einen Vertragstarif mit eingebautem Kostenlimit oder einen Kindertarif.

Zu den Spezialtarifen

Fragen? Hier entlang!
Haben Sie Feedback?